Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge Land investiert in zwei Prignitzer Bahnhöfe
Lokales Prignitz Wittenberge Land investiert in zwei Prignitzer Bahnhöfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 27.05.2019
Der Bahnhof in Pritzwalk gehört neben Wittenberge zu den einzigen Bahnhöfen in der Prignitz, die von den Investitionen der Landesregierung profitieren sollen. Quelle: Bernd Atzenroth
Pritzwalk/Wittenberge

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung in Potsdam und die Deutsche Bahn sind sich einig: An und in den Bahnhöfen in Brandenburg muss was passieren. In der Prignitz betrifft das die Standorte in Pritzwalk und Wittenberge.

Insgesamt stehen 150 Bahnhöfe aus dem ganzen Land auf der Liste, die in den kommenden zehn Jahr unterstützt werden. 170 Millionen Euro stellen Land und Bahn bereit. Beide Parteien unterzeichneten dazu am Donnerstag eine Rahmenvereinbarung.

Moderne Infrastruktur und neue Aufzüge

Noch in den kommenden drei Jahren wolle die Initiatoren damit beginnen, die Personenunterführung am Bahnhof in Pritzwalk zurückzubauen und Zuwege zu erneuern. Die gesamte Verkehrssituation soll verbessert und die Infrastruktur modernisiert werden.

In Wittenberge stehen drei neue Aufzüge dem Plan. Die ersten beiden sollen so schnell wie möglich kommen, ein weiterer bis 2028. Für Land und Bahn ist das Ziel, die Stationen so barrierefrei wie möglich zu gestalten.

380.000 Reisende sollen landesweit profitieren

An den Kosten für die geplanten Projekte beteiligt sich die Deutsche Bahn mit 102 Millionen Euro, das Land trägt etwa 68 Millionen Euro. Verbesserte Informationsangebote, mehr Sitzplätze an den Bahnhöfen und längere Bahnsteige gehören zu den Vorhaben.

Für Verkehrsministerin Kathrin Schneider und Ronald Pofalla aus dem Infrastrukturvorstand der Deutschen Bahn ist das ein großer Schritt und ein völlig neues Kapitel der engen Zusammenarbeit. Rund 380.000 Reisende, vor allem Pendler, sollen von den vielen Verbesserungen in den kommenden zehn Jahren profitieren.

Von Marcus J. Pfeiffer

Wittenberge ist im September Ausrichter der 14. Landesmeisterschaften im Feuerwehrsport – mit Liveband und Familientag. 1300 Teilnehmer werden erwartet. Die Wettkämpfer der Elbestadt wollen ihren Titel verteidigen.

26.05.2019

Die Idee, stillgelegte Bahnstrecken zu reaktivieren, stößt auch in der Prignitz auf Interesse. Die Wiederbelebung der Verbindungen zwischen Wittenberge und Dannenberg sowie Meyenburg und Güstrow hätte für den Tourismus Vorteile.

22.05.2019

Die Museen in Perleberg und Wittenberge bekommen ab August einen Volontär. Der wird sich mit der Zeit am Ende des Zweiten Weltkrieges in der Region beschäftigen. Vieles davon ist noch völlig unerforscht.

24.05.2019