Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge Polizei gab entführten Hund an Besitzerin zurück
Lokales Prignitz Wittenberge Polizei gab entführten Hund an Besitzerin zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 31.07.2019
Polizeieinsatz wegen eines entführten Hundes in Motrich. Quelle: dpa
Motrich

Ein vor einigen Tagen entführter Berner Sennenhund musste bei einer Polizeiaktion am Dienstag in Motrich (Gemeinde Cumlosen) aus der Gewalt eines Entführers befreit werden.

Der Hund war bereits mehrere Tage verschwunden. Seine Besitzerin hatte von vorneherein die Vermutung, dass ihr Ex-Ehemann das Tier aus Hass auf sie an sich genommen hatte – er hatte ihr dies wohl schon mehrfach angedroht.

Perleberger Detektive spürten den Hund auf

Beweisen ließ sich das zunächst nicht, weshalb auch die Polizei zunächst nicht zum Einsatz kommen konnte.

Geholfen hat der Frau dann die Perleberger Detektiv-Agentur Incognito. Eine Bekannte hatte ihr diese empfohlen. Mitarbeiter der Agentur fanden dann, wie sie der MAZ berichteten, nach zweitägigen eigenen Ermittlungen heraus, dass der Hund sich tatsächlich bei dem Ex-Mann in Motrich befand.

Polizei rückte mit zwei Einsatzwagen an

Mit diesem Wissen konnte auch die Polizei nun agieren und das Tier schließlich wieder seiner Besitzerin zurückgeben.Die Polizei war mit zwei Einsatzwagen und mehreren Beamten im Einsatz.

Der Mann soll bei der Aktion aggressiv gegen die Polizei geworden sein und seinen Sohn, der zur Identifikation des Hundes mitgekommen war, massiv beleidigt haben. Der Einsatz blieb bei den Nachbarn in Motrich nicht unbemerkt.

Der Hund ist nun jedoch wohlbehalten zurück bei seiner Besitzerin.

Von Bernd Atzenroth

Ein weiterer Deich bei Wittenberge schützt nun besser vor Elbe-Hochwasser. In den vergangenen neun Monaten ist der Deichfuß des Lindendeiches erneuert worden. Das war bislang eine Schwachstelle.

31.07.2019

Das Landeskabinett gab der Einigung in Sachen A14 mit dem BUND seinen Segen. Die Grünen wiederum begrüßten die vom BUND erzielten Ergebnisse, blieben aber bei ihrer Kritik am Gesamtprojekt.

30.07.2019

Am 1. August startet traditionell das neue Ausbildungsjahr. In der Prignitz ist die Stimmung verhalten optimistisch. Es konnten zwar mehr Verträge unterschrieben werden, die Lücke zwischen freien Stellen und möglichen Bewerbern wird aber größer.

02.08.2019