Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge Radfahrer ohne Licht stirbt bei Unfall in der Nacht in Wittenberge
Lokales Prignitz Wittenberge Radfahrer ohne Licht stirbt bei Unfall in der Nacht in Wittenberge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 19.05.2019
Ein Radfahrer starb in Wittenberge (Symbolfoto). Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Wittenberge

Ein 74jähriger Fahrradfahrer ohne Licht ist bereits in der Nacht zu Samstag in Wittenberge bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Er war nach bisherigen Ermittlungen zunächst auf dem Radweg in der Perleberger Straße ohne Licht unterwegs gewesen. An einer Baustelle musste der Senior diesen Radweg verlassen.

Reanimation erfolglos

Als der Radfahrer die Fahrbahn überquerte, konnte ein 32-jähriger BMW-Fahrer die Kollision nicht mehr verhindern. Bei dem Unfall wurde der Radfahrer so schwer verletzt, dass er trotz Reanimationsversuchen der Rettungskräfte noch an der Unfallstelle verstarb.

Gutachter sichert Spuren

Die Kriminalpolizei ermittelt weiter zum Unfallhergang. Ein Gutachter sicherte Spuren.

Von MAZ-online

Am Freitag machten 835 Radler der Tour de Prignitz in der Elbestadt Wittenberge Mittagspause und wurden als erstes vom Martinshorn begrüßt. Die Kameraden warben so für die 14. Landesmeisterschaft der Brandenburger Feuerwehren im September in ihrer Stadt.

17.05.2019

Sie kam sich vor wie eine Weihnachtsfrau: Die Staatssekretärin Ines Jessen übergab in Wittenberge symbolisch Fördermittel für zwei wichtige Projekte der Stadt.

16.05.2019

Den Lauf gegen Hunger hat die Albert-Schweitzer-Schule am Donnerstag nach Wittenberge geholt. Rund 160 Schüler aus vier Schulen liefen im Stadion, um für hungernde Menschen im Tschad Geld zu sammeln.

19.05.2019