Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge Silvesterparty mit dem Ministerpräsidenten
Lokales Prignitz Wittenberge Silvesterparty mit dem Ministerpräsidenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 01.01.2019
Vom Königsdeich aus konnte man nach Mitternacht das Feuerwerk über den Dächern von Wittenberge am besten betrachten. Quelle: Jens Wegner
Wittenberge

Ab 17 Uhr startete die alljährliche Kindersilvesterparty in der Prignitzer Badewelt der Bäder-Gesellschaft in Wittenberge. Während die Eltern woanders feierten, genossen die rund 140 Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren den Silvesterabend unter ihresgleichen bei Spiel und Spaß in ausgelassener Stimmung.

Schaumkanone und Luftballons

Aus dem Umkreis von rund 70 Kilometern, von Pritzwalk bis Kyritz, kamen sie angereist. Als Einstimmung und um den Appetit anzuregen, badeten alle Kinder zunächst ausgiebig. Als die Schaumkanone angeworfen wurde und eine Regen aus Luftballons auf sie nieder schwebte, waren sie kaum noch zu halten.

Tolles Feuerwerk, Kinderparty in der Badewelt und ein rauschendes Fest in der Alten Ölmühle – das war Silvester in Wittenberge. Sogar der Ministerpräsident feierte mit.

Anschließend gab es Abendbrot, gefolgt von sportlichen Spielen, Basteln und Filmvorführungen auf zwei Etagen, auf zwei Altersklassen abgestimmt. Dem Feuerwerk zum Jahreswechsel vor der Schwimmhalle schauten die Kinder von drinnen zu. Durch das transparente Dach hatten sie einen freien Blick zum Himmel. Anschließend gab es eine Stärkung im Form von mit Mini-Berlinern. Auf das neue Jahr 2019 wurde mit Kindersekt angestoßen.

Viele Mitarbeiter – Rettungsschwimmer, Schwimmmeister und Betreuer – kümmerten sich um die Kinder und überwachten das ausgelassene Treiben, denn „Sicherheit steht bei uns immer an erster Stelle”, wie Christian Maasch, Leiter der Prignitzer Badewelt, betonte.

Buffet, DJs und Zauberer

Tanz in allen Sälen lautete das Schlagwort für den Jahreswechsel in der „Alten ÖlmühleWittenberge. Die Gäste erwartete zunächst gutes Essen vom Buffet. Zwei DJs sorgen für stimmungsvolle und moderne Musik. Zwischendurch unterhielt Thomas Thompson aus Rambow bei Plattenburg die Gäste als „The Sideshow Charlatans” mit Zaubertricks und kleinen Kunststücken.

Nach Mitternacht erwartete die Gäste ein professionelles Silvesterfeuerwerk von Detlef Benecke, das weit über den Dächer von Wittenberge zu sehen war. Unter den vielen Gästen in der Alten Ölmühle weilten in entspannter Atmosphäre auch Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke und seine Gattin. „Schon Anfang des Jahres hatten wir uns überlegt, Silvester in Wittenberge zu verbringen und haben hier ein Zimmer gebucht. Seit gestern sind wir hier und haben uns einiges in der Stadt angesehen”, sagte Woidke in einem Gespräch. „Ich war schon oft in der Prignitz zu verschiedenen Anlässen. Heute sind wir rein privat hier. So wie in der Uckermark fühlten wir uns auch in der Prignitz von Anfang an wohl”, sagte er, was seine Frau begeistert bestätigte.

Woidke: „Wir lieben die Prignitz

Die Region habe sich gut entwickelt. Exemplarisch dafür stehe die Alte Ölmühle, lobte er. Am Brandenburg-Tag konnte er wegen des Brandes in Treuenbrietzen leider nur ein paar Stunden in Wittenberge bleiben. Schon damals habe er sich darauf gefreut, zum Jahreswechsel wieder in Wittenberge zu sein. „Wir lieben die Prignitz.”

Von Jens Wegner

Feuerwehreinsatz in der Silvesternacht: Zu insgesamt drei Einsätzen rückten die Wittenberger Brandschützer in der Nacht zum Dienstag aus. Im Dahlienweg kam es zu einem Großeinsatz mit Rauch und Flammen.

04.01.2019

Dicht drängten sich die Menschen zur Blutspende am Sonntag vor dem Eingang des DRK-Seniorenclubs im Horning in Wittenberge. Dafür gab es kleine Geschenke.

02.01.2019

Rund 400 Gäste kamen zum traditionellen Jahresendkonzert mit den Berliner Spreenixen und dem Preußischen Kammerorchester am Sonnabend ins Kultur- und Festspielhaus Wittenberge.

30.12.2018