Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge Rotlichtsünder und Raser gehen der Polizei ins Netz
Lokales Prignitz Wittenberge Rotlichtsünder und Raser gehen der Polizei ins Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 21.03.2019
Beamte stoppen Rotlichtsünder (Symbolbild). Quelle: Christophe Gateau/dpa
Wittenberge / Pritzwalk

Polizisten waren am Mittwoch zwischen 8 und 14 Uhr in Wittenberge und Pritzwalk Verkehrssündern auf der Spur.

Der Schwerpunkt der Kontrollen lag auf der Feststellung und Ahndung von sogenannten Rotlichtverstößen. 17 Beamte waren mit fünf Einsatzwagen, darunter Zivilfahrzeuge, unterwegs.

Es wurden 17 Rotlichtverstöße, zwei Geschwindigkeitsüberschreitungen, 16 Verstöße an Stoppschildern und 7 sonstige Verstöße festgestellt und geahndet.

Von MAZ-online

Brandenburgs Staatssekretärin im Finanzministerium, Daniela Trochowski, besuchte gestern drei Betriebe in Wittenberge. Sie war beeindruckt von dem, was hier seit der Wende entstanden ist. Eine Station ihrer Visite war die Firma Adecco, die heute 200 Mitarbeiter hat und mit nur fünf angefangen hatte.

20.03.2019

Ein laufendes Verfahren gab den Polizisten den Anlass, mehrere Wohnungen in Perleberg und Wittenberge am Dienstag zu durchsuchen. Dabei fanden sie große Mengen an Drogen. Es gab zwei Festnahmen.

20.03.2019

Schon vor Beginn der Arbeiten ist klar, dass der Ausbau eines Teilstücks der Wittenberger Karl-Marx-Straße teurer wird als ursprünglich geplant. Die Anwohner müssten deshalb 30 Prozent mehr zahlen, hieß es in einer Anwohnerversammlung.

23.03.2019