Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge Siegerentwurf für Kitaneubau gekürt
Lokales Prignitz Wittenberge

Siegerentwurf für Kitaneubau in Wittenberge gekürt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 22.06.2020
Siegerentwurf für den Neubau der Kita Märchenland in Wittenberge.
Siegerentwurf für den Neubau der Kita Märchenland in Wittenberge. Quelle: Repro/TRU Architekten
Anzeige
Wittenberge

Für den Neubau der Kita „Märchenland“ in Wittenberge ist jetzt der Siegerentwurf ausgewählt worden. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, sei in der vergangenen Woche das Preisgericht im Kultur- und Festspielhaus Wittenberge zusammen gekommen und entschied sich für den Entwurf des Büros TRU Architekten aus Berlin, das gemeinsam mit dem Landschaftsplanungsbüro capatti staubach urbane Landschaften gearbeitet hat.

Bürgermeister Oliver Hermann zeigte sich nach dem Auswahlverfahren zufrieden mit dem Ergebnis: „Wir haben uns die Entscheidung nicht leichtgemacht, aber sind mit dem Siegerentwurf sehr glücklich.“

Ebenerdiger Bau mit schönem Innenhof

Der künftige Neubau werde sich gut in die vorhandene Umgebung einfügen – ebenfalls ein wichtiges Kriterium der vorangegangen Ausschreibung. „Es mussten jeweils Landschaftsarchitekten mit einbezogen werden“, erklärt Hermann.

Manja Heike, Leiterin der Kita Märchenland ergänzt: „Der Gewinner erfüllt unsere Anforderungen. Es wird ein ebenerdiger Bau, kurze Wege für die Kinder und Erzieher, ein schöner Innenhof ist auch vorhanden.“

Jetzt beantragt die Stadt Wittenberge Fördergeld

Die Kita Märchenland wurde von Anfang an in den Ausschreibungsprozess mit einbezogen und war nun auch Mitglied der Jury, die sich aus Fachpreisrichtern sowie Sachpreisrichtern zusammensetzte. Zu den Preisrichtern gehörten unter anderem Manja Heike, Oliver Hermann, Thomas Tiepermann, Vorsitzender Bau- und Wirtschaftsförderungsausschuss sowie Dennis Kathke, stellvertretender Leiter des Bauamtes der Stadt Wittenberge. Nach einer intensiven fachlichen Diskussion der gesamten Jury, fiel dann am Abend die Entscheidung auf TRU Architekten mit dem Landschaftsplanungsbüro capatti staubach urbane Landschaften.

Der nun vorliegende Entwurf ist für die Stadt Wittenberge die Grundvoraussetzung, um Fördermittel beantragen zu können. „Derzeit zielen wir auf die Städtebauförderung ab. Was eventuell noch möglich ist, wird sich zeigen“, erklärt Martin Hahn, Leiter des Bauamtes der Stadt Wittenberge, einen der nächsten Schritte. Zuerst werde man sich aber mit den Gewinnern treffen und den Umsetzungsprozess besprechen.

Für die Durchführung des gesamten Wettbewerbsverfahrens wurde die ews Stadtsanierungsgesellschaft Berlin von der Stadt Wittenberge beauftragt. Insgesamt nahmen zwölf Büros am Wettbewerb für den Neubau der Kita Märchenland teil.

Von MAZ-online