Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge Brandstiftung im Wittenberger Waldgebiet
Lokales Prignitz Wittenberge Brandstiftung im Wittenberger Waldgebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:20 26.05.2018
Mit 35 Einsatzkräften bekämpfte die Wittenberger Feuerwehr das Bodenfeuer. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Wittenberge

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Am Mittwochabend geriet der Boden eines kleinen Waldstücks an der Lenzener Chaussee in Wittenberge in Brand. Gegenüber vom Einkaufszentrum WEZ bemerkte eine aufmerksame junge Frau Rauch sowie Brandgeruch und verständigte unverzüglich die Feuerwehr.

Gegen 19.15 Uhr schrillten bei der Wittenberger Feuerwehr die Meldeempfänger. „Wir befanden uns gerade alle auf der Wache. Wir hatten unsere wöchentliche Dienstausbildung“, sagt Einsatzleiter Norbert Bories. So waren die Feuerwehrleute schnell an der Einsatzstelle, wo die Flammen loderten.

Zahlreiche Löschfahrzeuge sorgten für die ausreichende Wasserversorgung. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Der Brandherd lag etwa 100 Meter von der Straße entfernt mitten im Wald. „Mit den Fahrzeugen kamen wir da nicht hin“, so Bories. Sie nutzten einen Hydranten auf dem vorderen Radweg und verlegten eine lange Schlauchleitung. Mit drei Rohren war der Brand schnell unter Kontrolle. Während den Einsatzmaßnahmen blieb die Lenzener Straße kurzzeitig voll gesperrt.

Insgesamt brannten etwa 700 Quadratmeter nieder. „Das war schon eine brenzlige Situation. Bei der Trockenheit kann sich das Feuer rasant ausbreiten“, so der Einsatzleiter. Glücklicherweise war der Wind schwach und ausreichend Löschwasser vorhanden. 35 Einsatzkräfte bekämpften vor Ort den Brand.

Der Brand war mit drei Löschrohren schnell unter Kontrolle. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

„Zeugen und Tatverdächtige haben wir nicht“, so die Polizei auf Nachfrage. Allerdings wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. Die Polizei hat vor Ort Verpackungen von Pyrotechnik gefunden. Einen Zusammenhang kann weder bestätigt noch wiederlegt werden. Derzeit laufen die Ermittlungen.

Auch in den kommenden Tagen ist mit extremer Trockenheit in den Wäldern und auf den Feldern zu rechnen. Es gilt weiterhin die höchste Waldbrandwarnstufe in der Prignitz. Daher sollte alles vermieden werden, was zu solchen tragischen Bränden führen kann. Oberste Vorsicht ist geboten.

Von Marcus J. Pfeiffer

Für sie ist es eine Premiere: Mandy Laskewitz sorgt vor dem Start jeder Etappe der diesjährigen Tour de Prignitz für den Aufwärmsport für jedermann.

26.05.2018

Das Kunsthaus Kirschbluethe in Laaslich (Gemeinde Karstädt) zeigt Werke zweier Mixed-Media-Künstlerinnen. Bei der Aktion „Kunst offen“ waren sie das erste Mal zu sehen.

25.05.2018

Leinen los – 100 Tage vor dem Brandenburgtag besucht der Wittenberger Bürgermeister Oliver Hermann zunächst Cottbus und dann auch Luckenwalde und Prenzlau.

25.05.2018