Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming 500 Eier auf dem Ostermarkt
Lokales Teltow-Fläming 500 Eier auf dem Ostermarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 26.03.2018
Ines Wolf (r.) mit ihrer Mitarbeiterin Juliane Golling und Praktikant Leopold Swart haben alle Hände voll zu tun mit dem Beschriften der Eier. Quelle: Uwe Klemens
Jüterbog

Das Osterfest gilt unter Händlern längst als zweites Weihnachtsfest, denn nicht nur süße oder deftige Gaumenfreuden stehen bei diesem Fest hoch in der Gunst der Käufer, sondern auch Dekoratives fürs Heim und sonstige Dinge, die sich verschenken lassen.

Jüterboger Aktion für alle Besucher

Der Ostermarkt gehört deshalb zu den Aktionen, die am Stammtisch der Jüterboger Einzelhändler und Gastronomen seit langem vorbereitet werden. Nicht nur den eigenen Umsatz haben die beteiligten Gewerbetreibenden dabei im Blick, sondern auch, dass die Aktion für alle Besucher ein Erlebnis wird, egal, ob sie am Ende mit vollen oder leeren Einkaufstüten nach Hause gehen. Wenn am 9. April um 13 Uhr das bunte Treiben beginnt, soll sich der Marktplatz von seiner österlichsten Seite zeigen und großen und kleinen Besuchern eine vergnügliche Auszeit bescheren. Acht Banner, die die Geschäftsleute aus eigener Tasche bezahlt haben, werben seit etwa zwei Wochen an den zentralen Stellen der Stadt für das Ereignis.

Modellsportler, Bauern und Hort beteiligen sich

Mit dabei sein werden der Jüterboger Modellsportclub, der an der Bastelstraße Hilfestellung zum Basteln eigener Kreationen geben wird, der Kreisbauernverband, der zusammen mit den Agrargenossenschaften aus Jüterbog und Oehna schwere Technik zum Anfassen und Infostände zur modernen Landwirtschaft präsentiert. Gartentechnik und Spielzeug zum Ausprobieren und ein Kuchenbasar des Hortes „Fantasialand“ gehören ebenso zum Angebot.

Wer schlüpft freiwillig ins Osterhasen-Kostüm?

Mit einer Eierlotterie beteiligen sich die Händler selbst und verteilen, in Anspielung auf das Lutherjahr, 500 nummerierte Plastikeier, hinter denen sich kleinere und größere Gewinne verbergen. „Jedes Ei gewinnt“, verrät Ines Wolf, die im Namen des Händlerstammtischs das Treiben organisiert.

Ob das Vorhaben gelingt, einen oder zwei Osterhasen über den Markt hoppeln zu lassen, steht derzeit noch nicht fest. „Wir suchen immer noch Leute, die ins Kostüm schlüpfen“, so Wolf.

Von Uwe Klemens

Der Brandenburg Park in Ludwigsfelde ist einer von zwei Standorten, die noch bei Hertha BSC im Rennen für den Bau eines eigenen Fußball-Stadions sind. Marcel Penquitt, Präsident des Ludwigsfelder FC, wertet das als großen Erfolg für die Stadt. Hertha-Spitze und -Fans bevorzugen allerdings laut einer Umfrage den Berliner Olympia-Park als Stadion-Standort.

30.03.2017

Fahndungserfolg für die Polizei: Am Donnerstag hat sie einen 28-Jährigen festgenommen, der verdächtigt wird, bei einer Messerstecherei am Bahnhof Zossen einen 21-Jährigen lebensgefährlich verletzt zu haben. Ihm wird von der Staatsanwaltschaft ein versuchtes Tötungsdelikt zur Last gelegt.

30.03.2017

In den vergangenen Nächten waren Einbrecher in der Region unterwegs. In Luckenwalde schnitten sie einen Container auf, waren aber offenbar an den darin gelagerten Reifen nicht interessiert. Zwischen Thyrow und Trebbin wiederum stahlen Kupferdiebe etwa 70 Meter Kabel von der B101-Baustelle. Schaden: 3500 Euro.

30.03.2017