Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Sonnenenergie und Mineralstoffdeponie
Lokales Teltow-Fläming Sonnenenergie und Mineralstoffdeponie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 02.01.2019
Eine Photovoltaik-Anlage gibt es bereits auf der SBAZV-Deponie Frankenfelder Berg in Luckenwalde. Quelle: foto: Hartmut Reck
Ludwigsfelde

Photovoltaik-Anlagen sollen im ersten Quartal 2019 auf den stillgelegten Deponien in Senzig, Horstfelde und Luckenwalde gebaut werden. Das kündigt Holger Riesner an, Verbandsvorsteher des Südbrandenburgischen Abfallzweckverbandes (SBAZV). Für den Bau der drei Solarkraftwerke zeichne die Regionale Entsorgungsservice & Transport GmbH (REST) verantwortlich, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des SBAZV.

„Weiter möchten wir dabei mithelfen, ein landesweites Problem zu lösen“, so Riesner. Bedingt durch den anhaltenden Bauboom gebe es kaum noch legale Möglichkeiten, mineralische Abfälle ordnungsgemäß zu entsorgen. Deshalb wolle man als einziger öffentlich-rechtlicher Entsorger im Land Brandenburg eine Mineralstoff-Deponie schaffen. Einen Kilometer vom Niederlehmer Recyclinghof entfernt liege ein Kiestagebau. Nach dem Abbau-Ende könnte die Grube mit Mineralstoffen verfüllt werden. Darüber sei man mit dem Eigentümer der Kiesgrube im Gespräch. Die Plangenehmigungsphase für die Mineralstoffdeponie beginne 2019.

Von Frank Pechhold

In Oehna weiß man, wie man den Silvesterkater vertreibt. Seit 35 Jahren treffen sich Einwohner und Gäste zur Neujahrswanderung. In 2019 gab es einige Neuerungen.

01.01.2019

In Dahme stand der Jahreswechsel im Zeichen von Musik und Geselligkeit. 40 Sänger trafen sich zur Singewoche. Am Neujahrstag präsentierten sie, was sie gelernt haben.

01.01.2019

Zwei Pkw sind in der Silvesternacht in Altes Lager durch ein Feuer beschädigt worden, das drei Jugendliche in einer Mülltonne gelegt hatten. Die Flammen breiteten sich von der Mülltonne her aus und griffen auf einen VW und Ford über.

01.01.2019