Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Betrunkener Mann flüchtet von Unfallstelle
Lokales Teltow-Fläming Betrunkener Mann flüchtet von Unfallstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:09 04.02.2020
Trotz sofortiger Beräumungsanordnung durch die Polizei stand das Unfallfahrzeug noch am nächsten Vormittag als Verkehrshindernis in der Kurve. Quelle: Uwe Klemens
Anzeige
Hohengörsdorf

Die Gefährlichkeit in der Hohengörsdorfer Doppelkurve bleibt den Einwohnern auch nach dem seit Jahren umstrittenen, im vergangenen Jahr erfolgten Teilausbau weiter erhalten. Wie gefährlich die uneinsehbare, teilweise nur einen halben Meter von der Hauswand entfernte Straße tatsächlich ist, zeigte sich am späten Montagabend, als der Fahrer eines aus Jüterbog kommenden VW-Transportes die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in einen Straßenbaum krachte.

Flucht nach dem Unfall mit einem Baum

„Als ich nach dem Rums aus dem Haus kam, sah ich, dass dem Fahrer nichts passiert war und er mit seinem Handy telefonierte, wohl mit der Polizei, wie ich glaubte“, erzählt Anwohner Thomas Hirte von seinem nächtlichen Erlebnis. Auch andere Anwohner hatten den Unfall mitbekommen und dachten ebenfalls, dass die Polizei bereits informiert worden sei. Erst als der Fahrer kurze Zeit später von einer Frau mit einem anderen Auto abgeholt wurde und davonfuhr, ohne sich weiter um das nicht mehr fahrbereite Unfallfahrzeug zu kümmern, fragte Hirte bei der Polizei nach, die von dem Unfall jedoch noch nichts wusste.

Anzeige

Zeugenbeschreibung und Adresse stimmten

Wenig später erhielt der anhand der Halter-Adresse und durch die Zeugenaussagen beschriebene, mutmaßliche Unfallfahrer des VW T5 Besuch von den Beamten. Während der Befragung des 56-Jährigen erhärtete sich der von den Zeugen geäußerte Verdacht, dass der Unfallfahrer dem Anschein nach unter Alkohol gestanden haben könnte. Da der Halter angab, nicht gefahren zu sein und eine freiwillige Blutprobe ablehnte, wurde diese angeordnet und der Führerschein eingezogen.

Wie die Pressestelle der Polizei am Dienstag mitteilte, wird nun gegen den Halter wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Eine Angabe zum Schädigungsgrad des Baumes gab es nicht.

Von Uwe Klemens

Ein 56-jähriger Pkw-Fahrer kollidierte Montagnacht mit einem Baum. Daraufhin ließ er sich von einer Autofahrerin abholen und ließ den beschädigten Pkw zurück. Die Polizei traf den Mann bei seiner Anschrift an und stellte Alkoholeinfluss fest.

04.02.2020

Sehenswerter Nachtrag zum Fontane-Jubeljahr in der Galerie Packschuppen in Glashütte: „Wanderungen durch die Mark – Brandenburger Künstler auf den Spuren Fontanes“.

04.02.2020

Beim Ausparken fuhr ein Bus in Dahlewitz am Montag einen parkenden Pkw an. An beiden Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von insgesamt 5000 Euro.

04.02.2020