Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ausstellung zum Thema Landschaft
Lokales Teltow-Fläming Ausstellung zum Thema Landschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 13.08.2019
Birgit Hampel im Gespräch mit Dietmar Brandt und Heinrich Weid (v. l.) über ihre Dokumentation Ostkreuz. Quelle: Gerlinde Irmscher
Baruth

Das Erleben von Landschaften in so unterschiedlichen künstlerischen Techniken wie Malerei, Fotografie, Grafik und Film steht im Mittelpunkt der 21. Sommerausstellung des Kunst und Kulturvereins Alte Schule Baruth. Unter dem Motto „Tag-Nacht-Landschaften“ präsentieren 22 Künstler ihre Werke. Das Besondere ist, dass in verschiedenen Techniken die Betrachtung von Landschaften im Wechselspiel zwischen Hell und Dunkel reflektiert wird. Eine eigens für die Ausstellung inszenierte Beleuchtung soll es ermöglichen, die Werke in unterschiedlichen Lichtstimmungen erleben zu können und somit ein stetig neues Erkennen ermöglichen. Die Koordination der Ausstellung lag in den Händen von Susanne Rosin und Heinrich Weid.

Ein Tag am Meer

In einer Installation mit Fotografie, Film und Beamer zeigt Nora Fuchs wie sich für sie ein Tag am Meer anfühlt. Die menschenleeren Nachtfotografien von Andreas Komotzki sind in einer Natur angesiedelt, sie seltsam entrückt ist. Da gibt es von Ursula Böhmer die nächtliche Szenerie von kahlen Ästen, die mit Hilfe des Lichts vor dem Schwarz des Hintergrunds in Erscheinung treten.

Die Fotos zeigen wechselnde Landschaften (l.), daneben hängt die Graphitzeichnung „Jalousie“ von Thomas Böing. Quelle: Gerlinde Irmscher

Ostkreuz vom Balkon“ titelt Birgit Hampel ihre Dokumentation, die in der Mitte des Ausstellungsraumes ihren Platz gefunden hat. Über 13 Jahre hat sie von ihrem Balkon aus fotografisch festgehalten, wie sich die Großbaustelle Ostkreuz entwickelt hat. Unzählige Fotos sind entstanden. Auf 135 von ihnen kann der Besucher nachvollziehen wie sich die Landschaft vor dem Balkon der Architektin extrem und ständig verändert hat.

22 Künstler sind beteiligt

Die Künstler der Ausstellung sind Ursula Böhmer, Thomas Böing, Stefan Ettlinger, Nora Fuchs, Birgit Hampel, Stefan Höller, Ulrich Jansen, Andreas Klose, Andreas Komotzki, Stefan Lausch, Dietrich Oltmanns, Martin Pfahler, Peter Rösel, Susanne Roisin, Cordula Sauer, Axel Schmidt und Miriam Wiesel, Maria Sewcz, Peter Thol, Tessa Verder, Heinrich Weid sowie Andreas M. Wiese.

Die Ausstellung endet am 29. September. Öffnungszeiten: samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr Walter-Rathenau-Platz 5 in 15837 Baruth

Von Gerlinde Irmscher

Auf den Feldern im Landkreis Teltow-Fläming ist in diesem Jahr weniger Getreide geerntet worden als im langjährigen Durchschnitt. Die Getreideernte ist mittlerweile fast abgeschlossen.

13.08.2019

Das Holzunternehmen Pfleiderer hat durch den neuen Tarifvertrag einen Vorteil bei der Mitarbeitergewinnung. Es werde attraktiver dadurch, findet jedenfalls DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell.

13.08.2019
Teltow-Fläming Bürgermeister Igel und Borstel über Wachstum „Diese Aufgabe wird uns noch lange beschäftigen“

Tobias Borstel und Andreas Igel (beide SPD) sind Bürgermeister in Großbeeren und Ludwigsfelde, zwei der am stärksten wachsenden Gemeinden in Teltow-Fläming. Ein Gespräch über Migration, Identität und Öffentlichen Nahverkehr.

13.08.2019