Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Betten für Biker im Burghotel
Lokales Teltow-Fläming Betten für Biker im Burghotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:44 04.07.2013
Neue Plakette: Thomas Raguse, Hans Holstein und Olaf Lücke (von links nach rechts) am Mitwoch bei der Verleihung vorm Burghotel.
Neue Plakette: Thomas Raguse, Hans Holstein und Olaf Lücke (von links nach rechts) am Mitwoch bei der Verleihung vorm Burghotel. Quelle: Michael Greulich
Anzeige
Bad Belzig

Garage, Werkzeug, Trockenraum: Motorradfahrer sind im Bad Belziger Burghotel eine umworbene Klientel. „Das ist ein großer Markt, den wir jetzt noch mehr erschließen wollen“, sagte Direktor Hans Holstein. „Motorradfahrer sind bei uns jederzeit willkommen.“
Helfen soll dabei ein neues Zertifikat vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) Brandenburg und dem Allgemeinen Deutschen Automobilclub (ADAC). Dehoga-Chef Olaf Lücke und ADAC-Ehrenamtler Thomas Raguse haben die Plakette gestern offiziell verliehen. „Sie muss nun alle zwei Jahre erneuert werden“, sagte Lücke.

Die Touristen auf zwei Rädern sind in der Region ein riesiges Potential. „Allein in Berlin und Brandenburg gibt es rund 150 000 Biker“, erklärte Thomas Raguse. „Und es werden ständig mehr.“ Raguse fährt selbst Motorrad.
Kriterien für die Verleihung des Zertifikats sind unter anderem vorhandene Garagen für die Motorräder, Trockenräume für die Kleidung der Fahrer sowie Werkzeug, Kartenmaterial und Kontakte zu Werkstätten. „Diese Bedingungen sind im Burghotel erfüllt“, erklärte Olaf Lücke. Deshalb sei er auch an das Haus herangetreten.

Die Erschließung neuer Märkte ist Bestandteil des von Hans Holstein eingeschlagenen Konsolidierungskurses (die MAZ berichtete). „Wir schreiben im Moment noch keine schwarzen Zahlen, aber wir sind auf dem Weg dahin“, sagte er gestern. Dazu beitragen soll auch ein Personalabbau im Servicebereich. „Drei Stellen dort sind weggefallen“, erklärte Holstein. Insgesamt 18 Mitarbeiter habe das Hotel im Moment. Weitere Streichungen seien vorerst nicht geplant.

Zum neuen Konzept gehören auch veränderte Öffnungszeiten in den Restaurants sowie ein überarbeitetes Angebot. Montags und dienstags bleibt die Küche jetzt kalt. Neben Hochzeiten und Geschäftsreisenden setzt Holstein nach eigenen Angaben nun auch verstärkt auf Tagungen. „Wir hatten jetzt bereits Konferenzen in unseren Räumen“, berichtete er.
Ein weiteres Geschäftsfeld ist der Verkauf von regionalen Produkten. Wie Hans Holstein sagte, hat er den Burgladen vom früheren Pächter René Hackbart übernommen und plant die Neueröffnung. Hackbart betreibt seit vorigem Jahr den Fläming-Bahnhof.

Von Hermann M. Schröder

Garagen für Zweiräder

ADAC und Dehoga zertifizieren seit 2012 Hotels im Land Brandenburg als motorradfreundliche Betriebe. Bisher sind neun Hotels in dieser Kategorie eingestuft. Kriterien für das Zertifikat sind Garagen für Motorräder, Trockenräume für Kleidung, vorhandeneTourenkarten sowie Werkzeug und Kontakte zu Werkstätten. Die Plakette wird alle zwei Jahre neu verliehen. Das Burghotel bietet 30 Zimmer in der Drei-Sterne-Plus-Kategorie. Das Haus arbeitet nach dem Integrationsmodell. Von 18 Mitar-beitern sind dort sechs Personen mit Behinderung angestellt. Das Oberlinhaus Potsdam hat die Burg von der Stadt gepachtet und 1,1 Millionen Euro investiert.

Teltow-Fläming Patienten kommen mit dem Schrecken davon - Blitz schlägt im Krankenhaus ein
03.07.2013
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 3. Juli - Einbrecher schlugen gleich zweimal zu
03.07.2013
Teltow-Fläming Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 2. Juli - Badesachen als Beute
02.07.2013