Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow: Baustart für 26 Häuser zur Vermietung
Lokales Teltow-Fläming

Blankenfelde-Mahlow: Baustart für 26 Wohnhäuser zur Vermietung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 14.09.2021
Reihenhäuser stehen in einem Neubaugebiet (Symbolbild).
Reihenhäuser stehen in einem Neubaugebiet (Symbolbild). Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Blankenfelde-Mahlow

Die Hilfswerk-Siedlung GmbH (HWS) baut in Kooperation mit der Deutschen Reihenhaus AG 26 Einfamilienhäuser zur Vermietung in Blankenfelde-Mahlow. Auf 8000  Quadratmeter Fläche entsteht im direkten Berliner Umland in Blankenfelde-Mahlow ein neues Wohnquartier.

Die Mieten für die Bewohnerinnen und Bewohner liegen bei 10 Euro netto kalt pro Quadratmeter. Mit der Quartiers-Errichtung in der Tiliastraße ist der bundesweit tätige Bauträger aus Köln beauftragt. Durch die Vorteile der seriellen Bauweise fallen lange Wartezeiten bei der Planung und dem Bau weg.

Neubau der Wohnungen in Blankenfelde-Mahlow startet am 16.  September

Am kommenden Donnerstag, dem 16. September, werden zum Baubeginn um 9.30 Uhr Blankenfelde-Mahlows Bürgermeister Michael Schwuchow und Vertreter der Deutschen Reihenhaus AG Geschäftsführung, Jörn von der Lieth und Dorit Brauns, die Baugenehmigung übergeben und gemeinsam den ersten Spatenstich vollziehen.

Gebaut werden Reihenhäuser, die bis zur Gartenbox durchkonzipiert sind, samt 52 Pkw-Stellplätzen, umbauten Müllplätzen und einer gemeinschaftlichen Nahwärmeanlage. Die Fertigstellung ist ein Jahr nach Baubeginn vorgesehen. Innerhalb dieser Bauzeit werden alle notwendigen Bodenaufbereitungsarbeiten, Trockenzeiten, Fassadenarbeiten und das Anlegen der Außenanlagen erfolgen.

Wohnen sollen sozialverträglich und wirtschaftlich sein

Die HWS ist ein Unternehmen der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und verwaltet rund 10 000  Einheiten aus eigenem und fremdem Bestand. Dazu gehören neben Wohnungen und Erbbaurechten auch Liegenschaften sowie ein eigener Forst. Als evangelisches Unternehmen sei es ihr erklärtes Ziel, Sozialverträglichkeit und wirtschaftliches Handeln miteinander zu verbinden, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Darüber hinaus engagiert sich die Hilfswerk-Siedlung GmbH für soziale Projekte.

Insgesamt 300 Wohnparks in Deutschland

Die Deutsche Reihenhaus AG entwickelt und baut Wohnparks, die insbesondere hochwertig, konsequent durchdacht sein sollen. Mehr als 10 000 Familien fanden bisher bundesweit in rund 300 Wohnparks ein neues Zuhause. Das rund 250-köpfige Deutsche Reihenhaus-Team erstellt jährlich etwa 750 neue Wohneinheiten. Das Unternehmen ist auf drei variantenreduzierte Reihenhaustypen sowie ein Mehrfamilienhaus spezialisiert, die in industrieller Serie erstellt werden.

Von MAZonline