Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow Ärger über Fahrplanänderung der S-Bahn
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow Ärger über Fahrplanänderung der S-Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:00 21.08.2018
Wegen des neuen S-Bahn-Fahrplans funktionieren die Anschlüsse mit den Bussen am Bahnhof in Mahlow nicht mehr. Quelle: Christian Zielke
Anzeige
Blankenfelde-Mahlow

Die jüngste Fahrplanänderung auf der S-Bahn-Linie S2 sorgt nicht nur bei den Pendlern für Frust. Seit vergangenem Freitag fahren die Züge in Richtung Berlin-Buch elf Minuten früher in Blankenfelde und Mahlow ab. Dadurch funktionieren die Anschlüsse zu den Buslinien nicht mehr.

Das ärgert nicht nur die Fahrgäste, sondern auch die Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming, die den Großteil der Buslinien von, nach und in Blankenfelde-Mahlow betreibt. „Wir haben erst am Freitag von der Änderung erfahren und waren natürlich sehr überrascht“, sagt Sabine Müller, die Bereichsleiterin für Verkehr bei der VTF.

Neue Busfahrpläne dauern mindestens zwei Wochen

Derzeit arbeitet das Unternehmen fieberhaft an einer Anpassung der Fahrpläne an den neuen S-Bahn-Verkehr. Bis die neuen Pläne stehen, werde es mindestens zwei Wochen dauern. So lange müssen die Pendler noch damit leben, dass ihnen die Busse vor der Nase wegfahren. „Für die Fahrgäste ist das sehr ärgerlich“, sagt Sabine Müller.

Die Deutsche Bahn spricht von einem Missverständnis in der Kommunikation. „Wir sind davon ausgegangen, dass der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg die VTF über die Änderungen informiert hat“, teilt ein Unternehmenssprecher mit. Man stehe mittlerweile mit der VTF in Kontakt. Ursprünglich sollte der neue Fahrplan bereits ab dem 7. Mai gelten. Absprachen dazu habe es bereits im Januar gegeben, so der Sprecher.

Änderung soll bis 2020 bestehen

Weil sich die Bauarbeiten am Karower Kreuz in Berlin verzögerten, wurde die Änderung auf den 17. August verschoben. Mit der Fahrplanänderung müssen S-Bahn-Nutzer voraussichtlich längere Zeit leben.

Wie die Bahn mitteilt, gelten die neuen Zeiten mindestens bis zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember, vermutlich sogar bis ins Jahr 2020. Eine neuerliche Veränderung sei aufgrund der Bauarbeiten im Norden Berlins nicht möglich.

Verkehrsverbund will Kommunikationspanne auswerten

Der Verkehrsverbund möchte die Kommunikationspanne auswerten, um die Abstimmung zwischen den Verkehrsanbietern künftig zu verbessern. „Darüber hinaus sind alle Anstrengungen darauf gerichtet, zu prüfen, inwiefern die Fahrpläne der betroffenen Buslinien möglichst rasch an den veränderten Fahrplan der S2 angepasst werden können“, teilt VBB-Sprecherin Elke Krokowski mit.

Ein Busfahrer am Bahnhof in Mahlow, der ungenannt bleiben möchte, geht locker mit der neuen Situation um. Er überbrückt die Wartezeit bis zur Ankunft der S-Bahn mit einer Zigarettenpause. Würde er pünktlich fahren, müssten die Umsteiger knapp eine Stunde warten. „Da kam viel Frust in den letzten Tagen“, sagt er.

Von Christian Zielke

Am Montagnachmittag hat es in Dahlewitz einen sexuellen Übergriff auf eine Jugendliche gegeben. Der Täter, ein 19-jähriger Afghane, wurde festgenommen. Er sitzt in Untersuchungshaft.

21.08.2018

Von diesem Schuljahr an lernen die Schüler des Blankenfelder Kopernikus-Gymnasiums im neuen Anbau. Dort ist alles großzügig und modern eingerichtet. Auf eine in vielen Schulen übliche Technik hat man bewusst verzichtet.

21.08.2018

Die Polizei hat in Blankenfelde einen Autodieb festnehmen können. Er hatte am Freitag versucht, einen Range Rover zu stehlen.

20.08.2018