Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow Anke Scholz möchte die erste Bürgermeisterin von Blankenfelde-Mahlow werden
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow Anke Scholz möchte die erste Bürgermeisterin von Blankenfelde-Mahlow werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 29.08.2019
Für Anke Scholz ist es der erste Bürgermeisterwahlkampf überhaupt. Sie möchte erste Bürgermeisterin von Blankenfelde-Mahlow werden und etwas an der Verwaltungsstruktur ändern. Quelle: Fabian Lamster
Blankenfelde

 Der Terminkalender von Anke Scholz (parteilos, kandidiert für Die Linke) hat in diesem Monat so gut wie keine freien Stellen mehr.

Als Bürgermeisterkandidatin für Blankenfelde-Mahlow tourt die 51-Jährige gerade durch die fünf Ortsteile, um sich den Bewohnern vorzustellen und mit ihnen über den Ort zu sprechen, an dem sie selbst seit 1988 lebt. Und darüber, wo sich in der Gemeinde etwas ändern sollte.

Dabei hat sie zum Beispiel die derzeitige Verwaltungsstruktur im Blick. „Ich bin der Meinung, dass die Gemeindeverwaltung in Blankenfelde ihren zentralen Standort haben sollte“, sagt Anke Scholz.

MAZ-Forum zur Bürgermeisterwahl

Die Bürgermeisterwahl in Blankenfelde-Mahlow findet am 1. September gemeinsam mit der Landtagswahl statt.

Aufgrund der Ergebnisse der Kommunalwahl 2019 ist die Reihenfolge der Kandidaten auf dem Wahlzettel folgendermaßen: Michael Schwuchow (SPD), Michael Pfahler (AfD), Andreas Buch (CDU), Gerhard Kalinka (Grüne), Anke Scholz (Linke).

Wenn am 1. September einer der Kandidaten mindestens 50 Prozent aller Stimmen bekommt, ist er gewählt.Ist das nicht der Fall, kommt es am 22. September zu einer Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten, die im ersten Wahl erhalten haben.

Anlässlich der Bürgermeisterwahl findet am 28. August um 18.30 Uhr im Hotel Van Der Valk in Dahlewitz ein MAZ-Forum statt, zu dem alle Bürgermeisterkandidaten eingeladen sind. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erfordelich.

Derzeit gebe es jeweils ein Verwaltungsgebäude in den Ortsteilen Blankenfelde und Mahlow, die sie bündeln möchte. Sie sieht außerdem Nachholbedarf in der Infrastruktur des Gebäudes am Brandenburger Platz von Blankenfelde, dessen Räume nicht mehr denen einer zeitgemäßen Verwaltung entsprächen. „Viele Dinge in der Verwaltung funktionieren, aber da geht noch mehr. Ich sehe da noch Luft nach oben“, sagt die gebürtige Magdeburgerin.

Warum Anke Scholz mit der Situation im Gemeinderat unzufrieden ist

Diese Luft sieht sie nicht nur in der Organisation der Verwaltung, sondern ebenso beim Austausch zwischen Verwaltung und Einwohnern. „Einige Bürger sind mit ihren Erfahrungen bei Verwaltungsanliegen an mich herangetreten, die es so nicht geben darf. Die Anliegen sollten stets zeitnah, kompetent und vor allem freundlich bearbeitet werden“, findet die Bürgermeisterkandidatin.

Gleichzeitig ist die studierte Krankenkassenfachwirtin überzeugt, dass sich in der Gemeindevertretung etwas ändern muss. Sie war von 2014 bis 2019 Gemeindevertreterin und wurde bei der Kommunalwahl am 26. Mai mit 1.508 Stimmen in den neuen Gemeinderat von Blankenfelde-Mahlow gewählt.

„Die Situation in der Gemeindevertretung hat dazu geführt, dass es in den vergangenen Jahren einige Pattsituationen bei Vorhaben gegeben hat, bei denen ich mir Lösungen gewünscht hätte“, sagt Anke Scholz. Sie weiß, dass der Gemeinde eine Kita fehlt. Setzt sich der Zuzug fort, müsse man auch über eine neue Schule nachdenken – und sie umsetzen.

Mehr zum Thema

Diese Kandidaten wollen Bürgermeister von Blankenfelde-Mahlow werden

Linke nominiert Anke Scholz als Bürgermeister-Kandidatin

Was SPD-Kandidat Michael Schwuchow als Bürgermeister von Blankenfelde-Mahlow anpacken möchte

Anke Scholz hat Wohnsituation und ÖPNV der Gemeinde im Blick

Anke Scholz macht keinen Hehl daraus, warum es ihr in Blankenfelde-Mahlow gefällt. „Der ländliche, aber nicht dörfliche Charakter, gefällt mir. Den möchte ich unbedingt erhalten. Vor allem die Natur, die wir hier haben.“

Die 51-Jährige möchte vor allem an Straßen noch mehr Bäume pflanzen und sich für Mehrgenerationenhäuser einsetzen, in denen Jung und Alt zusammenleben und sich ergänzen können.

Das Wohnen in Blankenfelde-Mahlow müsse man schließlich dem demografischen Wandel anpassen und noch mehr Angebote für bezahlbaren, barrierefreien und altersgerechten Wohnraum schaffen. Auch die derzeitigen ÖPNV-Verbindungen nach Jühnsdorf und Groß Kienitz könnten ihrer Meinung so nicht bleiben.

Wie Anke Scholz die Lebensqualität weiter steigern möchte

Um die Lebensqualität in der Gemeinde weiter zu steigern, engagiert sich die 51-Jährige dafür, die Bewohner der Gemeinde in Sachen Toleranz, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit noch mehr zu sensibilisieren.

Es könne ihrer Meinung nach nicht sein, dass Bewohner einander nicht mehr auf eventuelle Fehlverhalten hinweisen oder gar wegschauen. „Hier ist jeder gefordert“, findet Anke Scholz. Jeder Einwohner solle sich als Teil der Gemeinde in diese einbringen und überlegen, wie er sie ein Stück besser machen könne.

Anke Scholz setzt sich für ehrenamtliches Engagement ein

Sie richtet sie auch ein Appell an alle Bewohnerinnen der Gemeinde: „Für meinen Geschmack könnten sich Frauen noch mehr in der Gemeinde engagieren.“ Denn genau dieses ehrenamtliche Engagement gilt es ihrer Meinung nach insgesamt zu stärken – und entsprechend zu fördern. Schließlich drücke sich darin auch die Verbundenheit mit der Gemeinde aus. „Wir alle können Blankenfelde-Mahlow voranbringen und schöner machen. Der Begriff ,Ehre’, der in Ehrenamt steckt, sollte noch viel mehr zum Tragen kommen.“

Von Fabian Lamster

Eine 56-Jährige Frau hat am Freitagvormittag versucht, einen Bahnübergang in Mahlow trotz geschlossener Schranken zu überqueren. Eine S 2 konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und verletzte sie schwer.

09.08.2019

Am Dach des früheren Desinfektionshaus des sogenannten Ausländerkrankenhauses in Mahlow hat die Dachsanierung begonnen. Im Zweiten Weltkrieg wurden dort Zwangsarbeiter behandelt, viele starben.

09.08.2019

Eien 14-Jährige ist bei einem Unfall am Mittwoch in Mahlow schwer verletzt worden. Sie war mit ihrem Fahrrad plötzlich auf die Straße gefahren, ein Auto konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

08.08.2019