Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow Neue Erkenntnisse zu den Überfällen
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow

Blankenfelde-Mahlow: Neue Erkenntnisse zu Überfällen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 14.10.2020
Die Polizei konnte wichtige Beweise sichern. Quelle: DPA
Anzeige
Blankenfelde-Mahlow

Am Montag waren zwei Bäckereien im Jühnsdorfer Weg und in der Erich-Klausener-Straße in Blankenfelde-Mahlow Opfer von Überfällen geworden (die MAZ berichtete).

Ein Mann hatte die Mitarbeiter mit einer Waffe bedroht und war mit Bargeld auf einem Fahrrad geflohen. Die erbeutete Summe liegt insgesamt im dreistelligen Bereich.

Anzeige

Durch Zeugenaussagen konnte die Polizei zügig nach dem Mann fahnden. Polizisten nahmen vorläufig noch am selben Tag in den Abendstunden einen 18-jährigen Blankenfelder fest, auf den die Beschreibungen der Zeugen passten.

Nun gab die Polizei bekannt, dass Kriminalbeamte im Rahmen intensiver Ermittlungen neue Erkenntnisse gewinnen konnten. Sie fanden noch am Dienstag eine Waffe sowie weitere Beweismittel, darunter auch Bekleidung, die dem Mann zugeordnet werden konnte, da er diese während seines Raubüberfalls trug.

Bei der Waffe, einer Pistole, soll es sich laut den Polizeiaussagen nach um eine täuschend echt aussehende Anscheinswaffe handeln. Der Mann wurde am Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser verkündete den Haftbefehl, wonach der 18-Jährige anschließend in eine JVA gebracht wurde. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt zu weiteren Einzelheiten seiner Taten.

Von MAZonline