Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow Haben Blankenfelde-Mahlower eher auf Parteien als auf Kandidaten geschaut?
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow Haben Blankenfelde-Mahlower eher auf Parteien als auf Kandidaten geschaut?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 02.09.2019
Schon beim MAZ-Wahlforum in Dahlewitz standen sie Seite an Seite. Jetzt stehen sich Michael Schwuchow (2. v.l, SPD) und Andreas Buch (mi., CDU) bei der Stichwahl gegenüber. Quelle: Fabian Lamster
Blankenfelde-Mahlow

Michael Schwuchow (SPD) und Andreas Buch (CDU) stehen sich am 22. September in der Stichwahl um den Bürgermeisterposten in der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow gegenüber. Am Wahlsonntag erhielten beide mit 26,9 (Michael Schwuchow) und 21,4 Prozent (Andreas Buch) die meisten Stimmen aller Kandidaten.

Dabei überzeugte der SPD-Kandidat vor allem die Wähler im Stimmbezirk Hort-Waldgeister II, die ihm 32,6 Prozent aller Stimmen gaben.

Andreas Buch, der das schon zu Beginn der Stimmauszählungen vermutete, bekam jede Menge Stimmen von den Briefwählern. Im Stimmbezirk Briefwahl Mahlow II erhielt er Zuspruch von 31,4 Prozent aller Wähler.

Wie Gemeindevertreter Thomas Mottner das Ergebnis beurteilt

„Ich hatte so ein Ergebnis vermutet und bin sehr froh, dass Herr Schwuchow und Herr Buch in die Stichwahl gehen“, sagt Thomas Mottner (Freie WG).

Der Gemeindevertreter werde nun den CDU-Kandidaten im Stichwahlkampf unterstützen. „Wir haben seit 2003 einen SPD-Bürgermeister. Wenn sich in der Gemeinde etwas ändern soll, müssen wir die Partei wechseln“, sagt Thomas Mottner.

Mehr zum Thema

Schwuchow entscheidet ersten Wahlgang für sich

Was SPD-Kandidat Michael Schwuchow als Bürgermeister von Blankenfelde-Mahlow anpacken möchte

Andreas Buch will eine neue Mitte mit gewaltigem Rathaus-Komplex schaffen

„Eigentlich ist die Bürgermeisterwahl eine Personenwahl“

Alexander Korsch (CDU) ist über den Ausgang der Bürgermeisterwahl ebenfalls erfreut: „Herr Pfahler war lange an zweiter Stelle.

Umso überraschter war ich, dass Herr Buch ihn am Ende noch überholt hat“, sagt der Gemeindevertreter. Er sei beruhigt, dass die Bewohner der Gemeinde am 22. September nun die Wahl zwischen zwei demokratischen Parteien hätten.

Damit, dass Michael Schwuchow mit Abstand die meisten Stimmen erhielt, hatte Alexander Korsch nicht gerechnet: „Eigentlich ist die Bürgermeisterwahl eine Personenwahl. Ich glaube trotzdem, dass manche Einwohner eher auf die Partei statt auf den Kandidaten geschaut haben“, sagt der Gemeindevertreter.

Kopf-an-Kopf-Rennen in Stichwahl erwartet

Diese Vermutung hat auch Marcel Lietsch: „Meiner Meinung nach war Michael Pfahler der schwächste Kandidat. Dass er trotzdem fast in die Stichwahl gekommen wäre, liegt wohl an seiner Parteizugehörigkeit“, sagt der Gemeindevertreter, der keiner Fraktion angehört.

Für die Stichwahl rechne er mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Michael Schwuchow und Andreas Buch: „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit, die es mit beiden geben wird.“

Was machen die AfD-Wähler?

Stefanie Nimz (Linke) findet es schade, dass Bürgermeisterkandidatin Anke Scholz (ebenfalls die Linke) nicht mehr Stimmen erhalten hat. „Sie hat sich genauso wie Gerhard Kalinka bei den Wahlveranstaltungen gut geschlagen. Ich kann die hinteren Plätze der beiden nicht nachvollziehen“, sagt die Gemeindevertreterin.

Sie erwartet eine besonders spannende Stichwahl am 22. September: „Die Frage ist: Was machen die AfD-Wähler? Gehen sie wählen? Für wen entscheiden sie sich? Dass die AfD-Wähler Gewicht haben, hat der Wahlsonntag bewiesen.“

Lesen Sie dazu einen Kommentar von Ekkehard Freytag.

Von Fabian Lamster

In Blankenfelde-Mahlow kommt es zu einer Stichwahl. Am 22. September können die Wähler sich zwischen Michael Schwuchow (SPD) und Andreas Buch (CDU) entscheiden.

01.09.2019

In sechs Städten und Gemeinden in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald wird heute der Bürgermeister neu gewählt. Hier berichten wir live über die Entscheidungen für die Rathausspitzen von Schönefeld, Heidesee, Blankenfelde-Mahlow, Zossen, Rangsdorf und Jüterbog.

02.09.2019
Polizei Mahlow / Brandstiftung im Bahnhofsgebäude - Holz-Fensterrahmen im Bahnhof angezündet

Unbekannte Täter entzündeten im Bahnhofsgebäude in Mahlow am Sonnabend gegen 1.30 Uhr einen hölzernen Fensterrahmen. Außerdem wurde versucht, ein weiteres Feuer im Bereich des Fahrstuhles zu legen.

01.09.2019