Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow Schüler haben neue Wörter erdacht
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow Schüler haben neue Wörter erdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 10.09.2019
Interesse an den Arbeiten der Jugendlichen zur Vernissage im Bruno-Taut-Bürgerhaus Quelle: A.v.Fournier
Dahlewitz

Kakimassel, Wutorplosion, Öffidioten, Püfferig, Mockulig“ - was soll das sein? Worte, die der Duden nicht kennt und in unserem normalen Wortschatz keinen Platz haben. Geschöpft haben sie Schüler der Klasse 10a des Schuljahrs 2018/19 der Potsdamer Oberlin-Schule. Sie drücken Situationen und Gemütszustände aus, für die die Jugendlichen keine Worte hatten, weil es keine gibt. Gemeinsam mit ihrer Deutsch- und Kunstlehrerin Claudia Vahle ist aus einer Unterrichtsidee eine Pop-Up-Ausstellung geworden, die unter anderem im Landtag und im „Waschhaus“ in Potsdam zu sehen war. Im Gefolge entstand auch ein ausgezeichneter Kurzfilm.

Dahlewitzerin holte die Ausstellung aus Potsdam in den Ort

Vor einem Jahr wurden die Dahlewitzerin Birgit Fischer und ihr Mann von Enkel Jannik zu einer Ausstellung seiner Schule im Rahmen des „Bewegend anders Festival“ nach Potsdam eingeladen. Das ist eine Schau von und für Menschen mit und ohne Behinderung. Sowie die Fischers die Präsentation der Oberlinschüler gesehen hatten, stand für sie fest: „Die wollen wir nach Dahlewitz holen!“.

Sonderpädagogin und Projektleiterin Claudia Vahle bringt die Ausstellung mit ehemaligen Zehntklässlern (Stanley, Justin, Maja und Jannik - von links) an verschiedene Orte, hier nach Dahlewitz Quelle: A.v.Fournier

Über den Verein „Historisches Dorf“, in dem Birgit Fischer aktiv mitarbeitet, gelang es. Bis zum 12. Januar 2020 können sich Besucher des Bruno-Taut-Bürgerhauses etwa 30 farbenfreudige Zeichnungen ansehen, die größtenteils selbst erdachte „starke Worte“ ehemaliger Zehntklässler und einen kleinen Text zu deren Bedeutung zeigen.

„Krass“ und „geil“ sollten ergänzt werden

Sonderschulpädagogin Claudia Vahle war zwei Jahre lang Klassenleiterin der 10a. Das war eine gute Basis für das Gelingen des Projektes, bei dem ein autistischer Jugendlicher natürlich andere Herangehensweisen und Hilfestellung als eine Körperbehinderte benötigte. Weil die Schüler mehr und „schönere“ Adjektive in ihrem Alltag nutzen sollten als „krass“ und „geil“, nahm sie in den Deutschunterricht ein Buch „Unübersetzbare Wörter“ mit.

Schülerarbeiten mit selbstgefundenen Worten Quelle: A.v.Fournier

Offensichtlich konnte die Lehrerin die Schüler für das Thema begeistern, denn sie suchten Worte für Situationen und Zustände, die ihnen schwerfielen und sich nicht ausdrücken ließen. So entstand „essorgnegua“, mit dem Ole die großen Augen beschreibt, die er in den „zwei Minuten, bis ein Gedanke fertig ist…“ macht. Tobias bezeichnet mit „Öffidioten“, wie man sich fühlt, wenn man in Bus und Bahn als Rollstuhlfahrer sämtliche Rucksäcke und Handtaschen an den Kopf kriegt.

Claudia Vahle erinnert sich, dass mehrere Jugendliche, als die gefundenen Begriffe gemalt werden konnten, wochenlang vor einem leeren Blatt saßen. „Und bei manchem sind es nachher sogar zwei Bilder geworden“. In Kunst oder in der AG konnten die Schüler nach Lust und Laune zum Pinsel greifen. Jannik aus Blankenfelde hat zwei Zeichnungen gefertigt: „Ich male einfach gern“, sagt er. Sein Objekt war der „Denker“. Der ist auch in der Ausstellung zu sehen. avf

Von Andrea von Fournier

Nun geht es nicht mehr, zum Jahresende müssen die knapp 2000 Milchkühe aus der Blankenfelder Anlage woanders untergebracht werden.

07.09.2019

Klima- und Tierschutz sind die wichtigsten Themen für die Jugend. Sieger der Wahl der Noch-nicht-Wahlberechtigten waren in Teltow-Fläming deshalb unangefochten die Grünen. Auffallend ist unter der Jugend außerdem die hohe Wahlbeteiligung.

07.09.2019

Am 22. September finden in Blankenfelde-Mahlow und Rangsdorf die Stichwahlen zum Bürgermeisteramt statt. Die MAZ plant im Vorfeld die Kandidaten noch einmal zu befragen – und sucht Ihre Fragen!

06.09.2019