Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow Einbrecher werden gestört
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow Einbrecher werden gestört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 14.02.2019
Die Bewohner halten sich aktuell im Ausland auf. Zwei unbekannte Täter stiegen in deren Wohnung ein und wurden von den Nachbarn bemerkt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Blankenfelde-Mahlow

Ein aufmerksamer Nachbar alarmierte am Mittwochabend gegen 19.25 Uhr die Polizei über einen Einbruch im angrenzenden Nachbarhaus in der Beethovenstraße in Mahlow. Die nebenan wohnenden Zeugen hatten dumpfe Geräusche aus dem Nachbarhaus bemerkt und schauten nach, da sie wussten, dass die Bewohner derzeit im Ausland sind.

Eine unbekannte Person hielt sich vor der geöffneten Wohnungstür auf und reagierte nicht auf Ansprachen. Kurz darauf kam ein weiterer unbekannter Mann aus dem Haus und beide entfernten sich zügig über ein angrenzendes Feld. Trotz schnell eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen in der näheren Umgebung konnten die Tatverdächtigen nicht mehr aufgefunden werden.

Bei der Überprüfung des Tatortes konnte der von den Nachbarn gegebene Hinweis bestätigt werden. Die Männer hatten die Hauseingangstür aufgehebelt und waren so in das Innere des Hauses gelangt. Über den Schaden und das Diebesgut können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Beamten nahmen eine Strafanzeige wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls auf und informierten die Kriminalpolizei, die sodann im Haus Spuren sicherte.

Von MAZonline

Ein Großteil des Geldes, dass der BER bis Ende 2018 für den Schallschutz der Anwohner ausgegeben hat, ist in Entschädigungen an Hausbesitzer geflossen. Allerdings wurden für fast doppelt so viele Wohnungen Schallschutz-Maßnahmen bewilligt.

13.02.2019

Unbekannte haben am Wochenende versucht, in ein Einfamilienhaus in Mahlow einzubrechen. Sie scheiterten aber an den Außenjalousien.

12.02.2019

Was bewegt die MAZ-Leser in Ludwigsfelde, Zossen, Blankenfelde-Mahlow und Umgebung? Was erwarten Sie von Ihrer Regionalzeitung? Darüber können Sie am 21. Februar mit Chefredakteurin Hannah Suppa am MAZ-Stammtisch in Löwenbruch reden.

12.02.2019