Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow Investor kauft Gutshof Dahlewitz
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow Investor kauft Gutshof Dahlewitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 03.04.2019
Gutshof Dahlewitz mit dem im August 2001 abgebrannten Gutshaus Quelle: Christian Zielke
Dahlewitz

Rettung in Sicht: Am Montagabend im Dahlewitzer Bürgerhaus Bruno Taut stellt ein Investor seine Pläne für den Gutshof Dahlewitz vor. Die Immobilien-Firma Berner Group aus Berlin möchte das Gelände entwickeln, das seit Jahren zusehends verfällt.

„Wir warten eigentlich schon seit 25 Jahren darauf“, sagt Thomas Mattuschka (CDU), Ortsvorsteher von Dahlewitz auf MAZ-Nachfrage. Der Gutshof sei bisher ein Schandfleck im ansonsten schönen Ortskern. Mattuschka ist sehr froh, dass sich ein Investor mit konkreten Ideen gefunden hat. Seit im Sommer 2001 ein Feuer das ehemalige Haupthaus zerstörte, verfiel die Ruine des ehemaligen Rittergutes immer mehr. Nun hat die Berner Group das Gelände gekauft.

Die Firma Berner Group Berlin plant, den Gutshof in Dahlewitz zu sanieren. Quelle: BG Group

Markus Kunz, Architekt bei der Berner Group, erklärt auf MAZ-Nachfrage, wie er sich die Entwicklung vorstellt: „Wir wollen das alte Rittergut wieder auferstehen lassen“, sagt er. Sofern es technisch möglich sei, sollen die bestehenden Gebäude gerettet werden und in Absprache mit der Denkmalbehörde saniert werden. In Zukunft könnten im Gutshof dadurch viele neue Wohnungen entstehen.

Alte Gebäude wieder aufbauen

Dazu sollen einige weitere kleine Gebäude wieder aufgebaut werden, die früher als Stall, Schmiede oder Melkerei genutzt worden waren. „Wir haben viel recherchiert und alte Unterlagen gefunden. Wir wollen uns am historischen Vorbild orientieren“, sagt Kunz. Der Wasserturm, der am Rand des Geländes steht, soll ebenfalls herhalten bleiben. „Dieses Wahrzeichen von Dahlewitz machen wir wieder richtig hübsch“, sagt Kunz.

Rittergut aus dem 15. Jahrhundert

Die Geschichte des Ritterguts in Dahlewitz lässt sich in ihren Anfängen bis ins frühe 15. Jahrhundert zurückverfolgen. Der legendäre Gutsherr Carl Magnus von Zülow lebte im 19. Jahrhundert dort. Sein Einfluss auf die ganze Region ist heute noch spürbar, etwa durch den nach ihm benannten Zülowkanal. Zu DDR-Zeiten wurde der Hof als landwirtschaftlicher Ersatzteilhandel, Werkstatt und Futtermühle genutzt. Im Gutshaus war eine Schule untergebracht. 1996 verkaufte die Treuhand das ehemalige Rittergut an einen Privatmann, der auch heute noch dort wohnt. Seit Jahren ist jedoch der Großteil des Geländes verlassen.

Zeitplan noch unklar

Zum jetzigen Zeitpunkt könne man zwar nur von groben Entwürfen ausgehen, aber der Investor ist zuversichtlich. „Wir stehen in den Startlöchern. Wenn es nach uns geht, könnte es so schnell wie möglich los gehen“, sagt Kunz. Über die avisierte Investitionssumme wollte er noch nichts sagen. Es sei noch zu früh, um so konkret zu werden.

Gutshof Dahlewitz mit dem im August 2001 abgebrannten Gutshaus Quelle: Christian Zielke

Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow möchte einen Bebauungsplan aufstellen, um das Vorhaben des Investors rechtlich abzusichern. In der kommenden Sitzung des Bauausschusses wollen die Gemeindevertreter darüber diskutieren. Am Montag stellt sich die Firma Berner Group mit ihrem Projekt ab 19 Uhr im Saal des Bürgerhauses Bruno Taut, Am Bahnhofsschlag 1n in Dahlewitz vor. Ortsvorsteher Thomas Mattuschka lädt alle Interessierten herzlich ein, vorbei zu kommen und ihre Fragen an den Investor zu stellen.

Von Jonas Nayda

Schon zum zweiten Mal innerhalb von zwölf Monaten rückt am Karl-Marx-Platz in Mahlow der Bagger an.

31.03.2019

Wegen Baustellen gibt es in den kommenden Tagen gleich mehrere Behinderungen bei den Regionalzügen und S-Bahnen in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald. Betroffen sind S 2, S 45, S 46, S 9, RE 2, RE 7, RB 22 und RB 24.

28.03.2019

Die Gemeindevertreterin Andrea Hollstein (BB/FDP) beschuldigt Bürgermeister Ortwin Baier (SPD) der Falschinformation. Baier weist die Vorwürfe zurück.

28.03.2019