Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow WAZ erneuert Trinkwasser-Leitungen
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow WAZ erneuert Trinkwasser-Leitungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 30.06.2019
Der Wasserzweckverband WAZ lässt im Ortsteil Jühnsdorf (Gemeinde Blankenfelde-Mahlow) die alten Trinkwasserleitungen erneuern. Quelle: Jutta Abromeit
Anzeige
Jühnsdorf

Alte Trinkwasserleitungen lässt der Wasser- und Abwasserzweckverband Blankenfelde-Mahlow (WAZ) derzeit in seinem Verbandsgebiet auswechseln. In Jühnsdorf zum Beispiel arbeiten Kollegen der Baufirma Haase & Pollack an einem ersten, 200 Meter langen Abschnitt zwischen Autobahn-Brücke und erster Kurve im Dorf.

Diese Druckleitung hat einen Innendurchmesser von 150 Millimetern. Ein weiterer, etwa 280 Meter langer Abschnitt, ist eine Zuleitung von 80 Millimetern Durchmesser, so Axel Duty, der technische Leiter beim WAZ.

Leitungswechsel sind größte Investition

Er erklärt außerdem: „Diese Leitungen stammen noch aus DDR-Zeiten, sie wurden in den Jahren 1981 bis 1989 gebaut und bestehen aus Asbestzement-Rohren, sie sind schlag- und stoßempfindlich und nach heutigen Anforderungen inzwischen ungeeignet.“ Zur Sicherstellung einer künftig störungsfreien Trinkwasserversorgung sei es notwendig, die alten Leitungen auszutauschen, so Duty. Für die Jühnsdorfer Arbeiten plant der WAZ 421.000 Euro.

Wie in den Vorjahren steht beim WAZ das Auswechseln erneuerungsbedürftiger Anlagen an erster Stelle beim Investieren. So hatte es die WAZ-Verbandsversammlung Ende vergangenen Jahres beschlossen. Neben Jühnsdorf werden alte Trinkwasserleitungen auch im Großbeerener Ortsteil Diedersdorf erneuert. Einschließlich weiterer kleiner Maßnahmen sowie Planungsleistungen werde der Verband netto mehr als eine Million Euro netto in der Sparte Trinkwasser investieren, so Duty.

Von Jutta Abromeit