Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow Sechs Jahre Haft für Asylbewerber
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow Sechs Jahre Haft für Asylbewerber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:32 29.06.2018
Im Übergangswohnheim für Flüchtlinge im Jühnsdorfer Weg in Blankenfelde ereignete sich der Vorfall am 3. September vorigen Jahres. Quelle: Übergangswohnheim für Flüchtlinge in Blankenfelde
Anzeige
Blankenfelde

Ein aus Somalia stammender Flüchtling aus der Unterkunft in Blankenfelde ist wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung zu einer sechsjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das teilte das Landgericht Potsdam mit.

Der 26-Jährige Abdinasir Mahmoud O. hatte am 3. September 2017 in der Asylbewerberunterkunft im Jühnsdorfer Weg in Blankenfelde einen Wachmann mit einem Messer angegriffen, nachdem dieser ihn aufgefordert hatte, die Musik leiser zu stellen.

Anzeige

Wachmann erleidet schwere Schnittwunden

Der Asylbewerber versuchte, dem Wachmann mit einem Messer in den Hals zu stechen. Dem Wachmann gelang es, den Angriff abzuwehren. Er erlitt dennoch eine 15 Zentimeter lange Schnittwunde am Unterarm, die im Krankenhaus genäht werden musste und eine Schnittverletzung am linken Daumengelenk.

Das Potsdamer Landgericht sah die Schuld des Somaliers als erwiesen an. Das Urteil wurde bereits am Montag gefällt.

Von Christian Zielke