Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow Rolls-Royce kooperiert mit Hasso-Plattner-Institut
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow Rolls-Royce kooperiert mit Hasso-Plattner-Institut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:49 30.04.2018
Alastair McIntosh von Rolls-Royce und Christoph Meinel, Direktor des HPI unterzeichneten die Kooperationserklärung. Quelle: Steffen Weigelt
Anzeige
Dahlewitz

Rolls-Royce wird bei der Weiterentwicklung seiner Digitalkompetenz künftig mit dem Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam kooperieren. Der in Dahlewitz ansässige Triebwerkshersteller und das Institut unterzeichneten am Freitag auf der ILA eine entsprechende Absichtserklärung. Beide wollen gemeinsam in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Design Thinking, E-Learning und Datensicherheit forschen. Außerdem wollen sie untersuchen, welche Anwendungsmöglichkeiten es für diese Felder in der Luftfahrtbranche gibt. Künstliche Intelligenz soll etwa zur Mustererkennung in der Wartung eingesetzt werden. „Unsere Kooperation mit dem international hochangesehenen Hasso-Plattner-Institut ist ein weiterer Schritt dahin, ein vielfältiges Netzwerk auf dem Gebiet der innovativen Datennutzung zu etablieren“, sagte Alastair McIntosh Head of Technology Programmes Civil Aerospace bei Rolls-Royce. HPI-Direktor Christoph Meinel sagte: „Unsere Absichtserklärung deckt genau die Themen ab, die für die weitere Zukunft des Unternehmens entscheidend sind.“

Von Carsten Schäfer

Königs Wusterhausen Baustellen bei S-Bahn und Regionalbahnen - Bahnverkehr eingeschränkt
26.04.2018
Blankenfelde-Mahlow Frank Rudersdorf geht wieder auf Pilgerreise - Rückkehr auf den Jakobsweg
26.04.2018
27.04.2018