Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow Unterstützung für Ortwin Baier
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow Unterstützung für Ortwin Baier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 06.10.2018
Ortwin Baier (SPD) will 2019 für die SPD in den Landtag. Quelle: Christian Zielke
Blankenfelde-Mahlow

Für die Aufstellung zur Landtagswahl am 1. September kommenden Jahres hat Ortwin Baier Unterstützung aus Baruth und Rangsdorf. Die dortigen SPD-Ortsvereine haben erklärt, Baier bei der Nominierung zum SPD-Kandidaten im Wahlkreis 25 zu wählen. Diese Wahl soll am 20. Oktober in Luckenwalde stattfinden.

Baruther drängen auf Änderung bei Anliegerbeiträgen

Sollte er in den Landtag gewählt werden, wolle er sich um das Thema Anliegerbeiträge kümmern. Diese, so eine Forderung der Baruther SPD, sollten unterschiedlich erhoben werden. In ländlichen Gemeinden mit oft großen Grundstücken würden Anlieger stärker belastet als in urbanen Gegenden. Auch beim Thema Altanschließerbeiträge soll eine Lösung her. Gesplittete Gebühren, wie sie der Baruther Eigenbetrieb Wabau erhebt, lehnt die SPD Baruth ab.

Von einer Kandidatur Baiers erhoffen sich die Baruther Verbesserungen im öffentlichen Nahverkehr. Baier habe angekündigt, in Abstimmung mit der Stadt Zossen als zuständigem Mittelzentrum sich für zusätzliche Linien im Stadtverkehr einzusetzen. Zudem will er seine Erfahrung beim Bau altersgerechter Wohnungen und mit Ärztehäusern in kommunaler Trägerschaft einbringen.

Rangsdorfer schätzen Baiers Erfahrung und Hartnäckigkeit

Bei seiner Vorstellung vor den SPD-Mitgliedern in Rangdorf nannte Baier den Lärmschutz des Flughafens BER, den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur und die Stärkung der interkommunalen Zusammenarbeit in der Region als wichtigste politische Ziele. „Mit seiner langjährigen kommunalpolitischen Erfahrung als Bürgermeister und seiner Hartnäckigkeit bei vielen Brennpunktthemen kann er die Region sehr gut im zukünftigen Landtag vertreten“, heißt es in einer Mitteilung der SPD Rangsdorf.

Mit Baruth und Rangsdorf kann Baier, der seit 2003 Bürgermeister in Blankenfelde-Mahlow ist, auf eine geschlossene Unterstützung der SPD-Ortsvereine im Wahlkreis 25 rechnen. Zuvor hatten bereits Zossen und Blankenfelde-Mahlow ihr Ja zu seiner Kandidatur erklärt.

Von Christian Zielke

Trotz Sturm und Regen war der traditionelle Lampionumzug des Mahlower City-Vereins ein Erfolg. Mit Lichtern und musikalischer Begleitung ging es zur Feuerwehr, wo eine Überraschung auf wartete.

03.10.2018

Der Wald zwischen Dahlewitz und Klein Kienitz wird als illegale Müllhalde missbraucht. Das Problem nimmt zu, heißt es aus der Oberförsterei.

05.10.2018

Die Feuerwehr musste am Samstagabend in Blankenfelde ausrücken. Ein ehemaliger Kindergarten am Berliner Damm stand in Flammen

01.10.2018