Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Blankenfelde-Mahlow SPD Blankenfelde-Mahlow verlangt zweite Klimahüllen-Kita
Lokales Teltow-Fläming Blankenfelde-Mahlow SPD Blankenfelde-Mahlow verlangt zweite Klimahüllen-Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 11.04.2019
Das Modell der TU Berlin zeigt, wie eine moderne Klimahülle aus Stahl und Glas in Etwa ausseehen könnte. Quelle: Jonas Nayda
Blankenfelde

Der geplante Umbau der Blankenfelder Kita Tabaluga mit einer sogenannten Klimahülle scheint ins Stocken geraten zu sein. Wie der MAZ bekannt geworden ist, gibt es wohl Probleme mit einigen Bewohnern von Nachbargrundstücken der Kita in der Karl-Liebknecht-Straße.

Eine Klimahülle würde bedeuten, dass ein Dach mit sieben bis acht Meter hohen Wänden aus Stahl und Glas über dem alten Kindergartengebäude errichtet wird. Seit mehreren Jahren forscht ein Team der Technischen Universität Berlin (TU Berlin) an dem Konzept, die Wissenschaftler werden von der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow unterstützt.

Eine Klimahülle soll die Kita Tabaluga vor Fluglärm schützen und Energie erzeugen. Quelle: Schlaich Bergermann Partner

Die SPD Blankenfelde-Mahlow möchte die Idee trotz aller Widrigkeiten umsetzen und schlägt vor, bei einem künftigen Kita-Neubau gleich von Anfang an eine Klimahülle einzuplanen. Die Wissenschaftler der TU Berlin könnten dann auch besser mit einbezogen werden und ihre Ideen leichter umsetzen. Das sagte Katja Grassmann (SPD) vergangenen Dienstag im Bildungsausschuss der Gemeinde.

Zusätzliche Kita-Plätze werden gebraucht

Eine neue Kita in der Gemeinde ist tatsächlich seit einigen Monaten im Gespräch. Es steht sogar schon Geld für die Planung bereit. Die Verwaltung zieht in Betracht, an der Richard-Wagner-Chaussee in Mahlow einen Neubau zu errichten. Damit sollen mittelfristig weitere Kita-Plätze in der Gemeinde entstehen, die wegen des stetigen Einwohnerwachstums gebraucht werden.

Die Pläne für die Klimahülle der Kita Tabaluga sollen laut SPD aber auf keinen Fall fallen gelassen werden, auch wenn es dort Probleme gebe. „Es geht darum, dass das Konzept weitergenutzt wird,“ sagt Grassman. Da die Verwaltung bislang noch keinen konkreten baulichen Entwurf für die mögliche neue Kita in der Richard-Wagner-Chaussee hat, sei es dafür auch noch nicht zu spät.

Abgeordnete sind skeptisch

Viele Abgeordnete im Bildungsausschuss sahen den SPD-Vorstoß skeptisch. „Mir sind bei dem ganzen Thema Klimahülle noch zu viele Fragen offen“, sagte Freiherr Daniel von Lützow (WIR). Bei einer Abstimmung im Ausschuss entschied sich die Mehrheit der Abgeordneten dagegen, das Klimahüllen-Konzept auch bei einer neuen Kita mit einzubeziehen. Nun bleibt abzuwarten, ob die Idee bei geänderten Mehrheitsverhältnissen nach der Kommunalwahl in sechs Wochen erneut diskutiert wird.

„Wir haben die Forschung unterstützt, wir sollten auch an einer Umsetzung interessiert sein“, sagte Marion Dzikowski, stellvertretende Bürgermeisterin von Blankenfelde-Mahlow. Woran es im Moment bei der Klimahülle für die Kita Tabaluga genau hakt, wollte sie am Donnerstag auch auf MAZ-Nachfrage nicht sagen.

Schwimmbad unter Klimahülle geplant

Erst vor wenigen Wochen hatte Blankenfelde-Mahlows Bürgermeister Ortwin Baier (SPD) vorgeschlagen, ein neues Schwimmbad in der Gemeinde zu bauen und dafür ebenfalls das Klimahüllen-Konzept zu nutzen. Dank Klimahülle könnten Kita und Schwimmbad vor Fluglärm geschützt werden und viele Energiekosten sparen, so Baier.

Von Jonas Nayda

In den kommenden Tagen wird bei der Bahn in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald wieder gebaut. Besonders betroffen ist diesmal die S 2: Sie entfällt vom 12. bis 23. April zwischen Blankenfelde und Priesterweg.

11.04.2019

Blankenfelde-Mahlow möchte eine neue Zentralbibliothek in der Gemeinde einrichten. Im Luisencenter in Mahlow wäre genug Platz dafür da. Ein Architekt hat bereits Ideen.

10.05.2019

Ein Architekt hat ein Konzept für die Wilhelm-Busch-Grundschule in Blankenfelde vorgestellt. Ein Neubau mit einer Aula könnte die beiden Schulgebäude und eine neu errichtete Sporthalle verbinden.

10.04.2019