Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Blumenuhr an der Bauerntränke
Lokales Teltow-Fläming Blumenuhr an der Bauerntränke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 28.01.2013
Anzeige
LÜDERSDORF

. „Ich probiere ja in meinem Garten auch ständig Neues aus. Viele Anregungen hole ich mir aus Zeitschriften“, sagt die Lüdersdorferin. Als sie erfuhr, dass es einen Dorfwettbewerb für die Neugestaltung der Bauerntränke gibt, stand für sie fest, dass sie mitmacht. Als erstes hat sie Fotos geschossen und ihre Ideen auf Papierlagen zum Aufklappen gezeichnet, sodass die Blumenuhr zu erkennen war.

Insgesamt beteiligten sich neun Lüdersdorfer am Wettstreit. Einige Vorschläge, wie auch der von Tara Stolte fanden so großen Anklang, dass sie in die Realität umgesetzt werden. Die 14-Jährige wünschte sich ein Entenhäuschen – mitten auf dem Teich. Die Feuerwehrleute werden das Häuschen demnächst aufstellen. Auch Familie Averkamp punktete mit ihrem Schachbrett, das die Dorfbewohner für gut befanden.

Margit Wutke hat sich ebenfalls vorbereitet und einen dicken Aktenordner für Projekt Blumenuhr eingereicht. Etliche Pflanzen stellte sie selbst zur Verfügung. Da Blumenzwiebeln und Knollen aber richtig ins Geld gehen, wurde bei der Stadt Trebbin ein Antrag auf Zuschuss gestellt. Allerdings zog sich die Sache so lange hin, dass Ortsvorsteher Dietmar Ertel nachhaken musste. Im September konnte die Pflanzaktion endlich starten. „Wir hatten schon Blumenerde und Rindenmulch bereitgestellt. Als ich am nächsten Tag hinkam, waren die Säcke gestohlen. Das war schon deprimierend“, sagt Margit Wutke.

Zwiebeln und Knollen hatte sie in zwölf Beutel aufgeteilt – für jeden Monat einen. Im Grunde genommen sieht die Blumenuhr aus wie eine große Torte mit zwölf Stücken – für jeden Monat eins. Für den Januar wählte Margit Wutke unter anderem Christrosen und Schneeglöckchen. Für den Februar Krokusse, und für den März Narzissen und Märzbecher.

Die gelernte Bauingenieurin, die seit 2012 als selbstständige Vermögensberaterin arbeitet, kümmert sich auch um die Pflege des Jahreszeitenbeets. Wenn es nach ihr gegangen wäre, könnte an der Bauerntränke auch eine Grillhütte stehen. Doch es gab zu wenig Befürworter.

Dafür hat ihr Mann Wolfgang ein Insektenhotel gebaut, das auch an der Bauerntränke aufgebaut wird. Sobald die Sonne höher steht, wird in Lüdersdorf Frühlingserwachen gefeiert. Margit Wutke erinnert sich noch gut daran, dass sie als Kind in der Bauerntränke gebadet hat. Die aber war als Tränke für die Tiere gedacht. (mh)

Teltow-Fläming Achtklässler gehen auf „Mission Energiesparen“ - Kontrollbesuch im Rathaus
28.01.2013
Teltow-Fläming Opel Blitz ist Namensgeber für das Geschwader - Fans im Verein
28.01.2013
Teltow-Fläming Männerbeine en gros beim Weiberfasching am Freitag/ Herren haben nur in Frauenkleidern Zutritt - Generalprobe in Jogginghosen
28.01.2013