Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Boden-Geo-Pfad: 7000 Euro für 16 Kilometer Pflege
Lokales Teltow-Fläming Boden-Geo-Pfad: 7000 Euro für 16 Kilometer Pflege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 03.12.2014
Fast so schön wie in der Bierwerbung: Funkelndes Gewässer in den Gipsbrüchen.
Fast so schön wie in der Bierwerbung: Funkelndes Gewässer in den Gipsbrüchen. Quelle: MAZ
Anzeige
Luckenwalde

"Eng verschlungene Pfade, tiefe Schluchten, steile Hänge und zwischendrin ein funkelndes Gewässer." Mit diesen Worten beschreibt ein Werbefaltblatt den Boden-Geo-Pfad zwischen den Sperenberger Gipsbrüchen und den Klausdorfer Tongruben.

Sie entstanden durch den jahrhundertelangen Abbau von Gips und Ton, der ein seltenes Landschaftsbild geformt hat. Der Lehrpfad erfreute sich früher großer Beliebtheit. Doch mit diesem einst so gepflegten Pfad durch die geologische Idylle ist es so gut wie vorbei, seit es an Geld und vor allem an billigen Arbeitskräften mangelt. Nun soll Geld aus den Ausschüttungen der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS) Abhilfe schaffen.

Landkreis für die Pflege zuständig

Vor acht Jahren wurde der Lehrpfad unter Regie des Umweltamtes eröffnet. Finanziert wurde das Projekt zu 100 Prozent aus Fördermitteln. Zuvor hatte der Landkreis eine Vereinbarung mit der Gemeinde Am Mellensee, auf deren Gebiet sich der Pfad ausschließlich befindet, geschlossen. Darin verpflichtete sich der Kreis, den Weg nicht nur anzulegen, sondern auch zu pflegen. Anfangs war das kein Problem.

Für die Pflege des 16 Kilometer langen Wanderweges sorgten ABM-Kräfte. Doch diese Arbeitsbeschaffungsmaßnahme ist vor zwei Jahren ausgelaufen. Danach kümmerte sich niemand mehr kontinuierlich um den Weg. Zwar konnten bis vor kurzem jeweils drei Monate lang zwei Kräfte über eine Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung eingesetzt werden, aber das ist auch schon wieder vorbei.

Gartenlandschaftsbau-Betrieb soll eingesetzt werden

Hinzu kam Mitte September noch eine Stelle aus dem Programm "Arbeit für Brandenburg". Mit deren Hilfe werden einfache Pflegearbeiten durchführt. Für Werkzeug und Verbrauchsmaterialien werden 1000 Euro veranschlagt. Im nächsten Jahr soll zusätzlich ein professioneller Gartenlandschaftsbau-Betrieb eingesetzt werden, der die Wege zweimal im Jahr mäht, Markierungszeichen und Infotafeln austauscht, Sicherungsgeländer repariert sowie Treppen und Bodenprofile ausbessert.

Pflegen oder Fördermittel zurückzahlen

Diese Arbeiten sollen 2015 weitere 6000 Euro kosten und aus den Mitteln der MBS-Ausschüttung finanziert werden. Denn für den Landkreis ist dies eine freiwillige Aufgabe, zu der er sich aber langfristig verpflichtet hatte, nicht nur gegenüber der Gemeinde sondern auch gegenüber dem Fördermittelgeber. So muss er entweder den Boden-Geo-Pfad 20 Jahre lang pflegen, oder die Fördermittel zurückzahlen.

Nicht an Folgekosten gedacht

Es hatte schon dem Regionalausschuss des Kreises nicht gefallen, dass der Kreis einer Gemeinde einen touristischen Wanderweg errichtete. Eigentlich müsste Am Mellensee in die Pflege eingebunden werden, meinte Winand Jansen (SPD) im Kreisausschuss am Montagabend in Luckenwalde. Aber hier habe der Kreis wohl nicht an die Folgekosten gedacht. Das sei nicht das einzige Projekt dieser Art, meinte Landrätin Kornelia Wehlan (Linke): "Sie wissen aber um die Haushaltsprobleme der Gemeinde." Die Kreisverwaltung könne nur Besserung geloben, so Wehlan, was "die Nachhaltigkeit der Finanzierung" betreffe.

Von Hartmut F. Reck

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite.  Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Dahme-Spreewald Vom Verlieren und Gewinnen der Lebensfreude - Jessica Schulze hat 40 Kilo weggetanzt
03.12.2014
Teltow-Fläming Bauarbeiten am Pfarrhaus der Josephkirche Luckenwalde abgeschlossen - Interessantes städtebauliches Ensemble
03.12.2014
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 2. Dezember - Mann muss nach Autounfall ins Krankenhaus
02.12.2014