Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Brückenfest wieder im Aktivpark
Lokales Teltow-Fläming Brückenfest wieder im Aktivpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 07.08.2017
Im vergangenen Jahr präsentierte sich auf der Bühne unter anderem der Verein für orientalischen Tanz.
Im vergangenen Jahr präsentierte sich auf der Bühne unter anderem der Verein für orientalischen Tanz. Quelle: foto: stephan laude
Anzeige
Ludwigsfelde

Wie schon im vergangenen Jahr steigt das Ludwigsfelder Brückenfest in diesem Jahr wieder im Aktiv-Stadtpark. Traditionell am zweiten September-Wochenende gibt es die bewährte Mischung aus internationalem Kinder-, Familien- und Weltmusikfest, heißt es in einer ersten Ankündigung, und es bleibe bei der bisherigen Farbenvielfalt des Programms. Die Stadt steuert aus ihrem Haushaltsposten „kulturelle Zuschüsse“ 12 500 Euro zu diesem Fest bei.

Am Freitag, dem 8., und am Sonnabend, dem 9. September, findet das Fest statt. Der Platz neben der eigentlich namensgebenden Autobahnbrücke hat sich bewährt. „Eine der traditionsreichsten Ludwigsfelder Veranstaltungen hat zwar nun dauerhaft den Ort gewechselt und wird neben dem Aktiv-Park wieder das Gelände an der Kirche St. Michael ins Festareal einbeziehen“, sagt Stadtsprecher Kevin Senft. Und er kann diesem neuen Ort auch einiges abgewinnen. „Dieses Gelände entwickelt inzwischen seinen ganz eigenen Charme“, so Senft. Produktionsleiterin Katrin Werlich sagt: „Besucher und Veranstalter waren 2016 gleichermaßen zufrieden und der Ortswechsel hat uns neue Präsentationsformen ermöglicht.“ So seien neue Formate ausprobiert und auch feine, leise Töne zu Gehör gebracht worden. „Die Atmosphäre zwischen Spielgeräten, Liegewiese und Wasserbecken war sehr entspannt“, so Werlich.

Die griechischen Tänzer von „Just Dance“ bei ihrer Generalprobe für den Auftritt auf der Wasserfläche im Aktivpark 2016. Quelle: Jutta Abromeit

Zwei Bands vor allem für junges Publikum bestreiten den Auftakt zum Fest. Am Samstagnachmittag gibt es auf dem inzwischen bekannten Kinderfest des Familienbündnisses zahlreiche Angebote mit Spiel und Spaß für jedermann, so Senft. Musiker und Gaukler bestreiten gemeinsam mit Ludwigsfelder Akteuren ein Programm für die ganze Familie. Außerdem gibt es wieder viele Angebote für kulturelle Begegnungen mit Menschen, die aus aller Welt zugewandert sind und nun in Ludwigsfelde leben. „Ob arabische Gerichte, orientalische Musik, Zumba-Flashmob oder internationale Lieder, Tänze und Spiele beim Kinderfest – für Abwechslung ist gesorgt“, meint Kevin Senft.

Musikalisch können sich Besucher auf „Frollein Smilla“ mit einem Mix aus Jazz, Soul und Funk freuen, auf „Velo Publico“ mit Rock, Reggae und Hip Hop aus Kolumbien sowie auf das junge „Foot Print Project“ mit groovenden Sounds aus aller Welt. Fürs leibliche Wohl werde mit kulinarischen Köstlichkeiten aus fernen Ländern, aber auch mit Hausmannskost gesorgt.

Von Jutta Abromeit