Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Teltow-Fläming: Verwirrung um Inzidenzwert
Lokales Teltow-Fläming

Corona in Teltow-Fläming: Inzidenzwert steigt über 35

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 19.10.2020
Quelle: Marijan Murat/dpa
Anzeige
Teltow-Fläming

Die Zahl der Coronainfizierten steigt im Landkreis Teltow-Fläming weiter an. Am Sonntag meldete das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) sechs neue Fälle, die Gesamtzahl im Kreis steigt damit auf 369.

Anzeige

Damit überstieg laut den Zahlen des Landes die wichtige Sieben-Tage-Inzidenz die Schwelle von 35 neuen Fällen auf 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Sie liege nun bei 35,9, so das Land am Sonntag. Nach den Regeln des Landes würden damit weitere Einschränkungen notwendig: Unter anderem werden private Feiern auf 25 gleichzeitig Anwesende in Privaträumen und 50 gleichzeitig Anwesende in Gaststätten oder sonstigen angemieteten Räumen beschränkt. Auch die Maskenpflicht in Gaststätten, Büro- und Verwaltungsgebäuden müsste ausgeweitet werden.

Lesen Sie auch: Der MAZ-Corona-Newsblog mit allen aktuellen Entwicklungen und Nachrichten

Der Nachbarlandkreis Dahme-Spreewald hatte bereits am Sonnabend die Schwelle von 35 Neuinfektionen in sieben Tagen überschritten.

Kreis: Landesdaten vom Sonntag waren fehlerhaft

Nach Angaben des Landkreises Teltow-Fläming vom Montag war der Inzidenzwert am Sonntag allerdings niedriger. Der vom Land angegebene Inzidenzwert von 35,9 beruhe auf Problemen bei der Datenübermittlung, so die Kreisverwaltung. Der reale Wert habe am Sonntag bei 28,3 gelegen, am Montag bei 29,5

Von Carsten Schäfer