Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Corona in Teltow-Fläming: Zahlen und Nachrichten vom 22.10.2021
Lokales Teltow-Fläming

Corona in Teltow-Fläming: Zahlen und Nachrichten von heute, 22.10.2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 22.10.2021
Corona Teltow-Fläming
Corona Teltow-Fläming Quelle: Fusion Medical Animation/Unsplash/hfr
Anzeige
Teltow-Fläming

Spitzt sich die Corona-Lage in Teltow-Fläming weiter zu oder ist Entspannung in Sicht? Hier finden Sie alle aktuellen Zahlen und Entwicklungen in Kürze.

Die Lage am 22. Oktober

Das Robert-Koch-Institut meldete am Freitag 33 neue Coronafälle innerhalb der vergangenen 24 Stunden in Teltow-Fläming. Im Landkreis haben sich bisher insgesamt 7766 Einwohner mit dem Coronavirus angesteckt. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 56 (Vortag 40,2), zählt aber im Land Brandenburg immer noch zu den niedrigsten Werten. Die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben sind, liegt unverändert bei 212.

Die aktuellen Coronazahlen in Teltow-Fläming:

Wo kann ich mich gegen Corona impfen lassen?

Seit Ende September ist das Impfzentrum in Luckenwalde geschlossen. Impfungen ohne Termin gibt es in TF nun noch im Krankenhaus Ludwigsfelde. Sie finden jeweils am Dienstag und Mittwoch zwischen 8 und 12 Uhr statt. Es wird Biontech verimpft. Auch Zweitimpfungen ohne Termin sowie Impfungen für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren sind dort möglich.

Auch die Hausärzte im Landkreis impfen ihre Patienten in den Praxen. Seit kurzem gibt es vom Gesundheitsministerium des Landes erste Auswertungen über die Impfquoten in den Landkreisen. Demnach ist in Teltow-Fläming nur knapp jeder zweite Einwohner vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Zwei Arztpraxen im Landkreis bieten derzeit bei Bedarf auch Impftermine an Samstagen an. Informationen dazu gibt es auf der Homepage des Landkreises.

Wo es die meisten Coronafälle in TF gibt

Die Städte und Gemeinden in Teltow-Fläming verzeichnen aktuell wieder mehr Neuinfektionen. Die aktuellen Zahlen aus den einzelnen Gemeinden liegen der Kreisverwaltung derzeit aufgrund einer Software-Umstellung derzeit nicht vor. Diese Karte gibt den Stand Ende September wieder.

Für wen gibt es noch kostenlose Coronatests?

Seit dem 11. Oktober gibt es generell keine kostenlosen Bürgertests mehr. Ausgenommen davon sind Kinder unter 12 Jahren sowie Kinder, die vor weniger als drei Monaten 12 Jahre alt geworden sind und deswegen noch nicht vollständig geimpft sind. Ebenfalls weiterhin kostenlos testen lassen können sich Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht gegen Corona geimpft werden können.

Minderjährige und Schwangere können sich noch bis 31. Dezember kostenlos testen lassen. Vormals Schwangere und Stillende haben noch bis zum 17. Dezember 2021 Anspruch auf kostenlose Coronatests, da für sie erst seit dem 17. September eine Impfempfehlung der Stiko vorliegt.

Auch Personen, die wegen einer nachgewiesenen Corona-Infektion in Quarantäne mussten, haben Anspruch auf einen kostenlosen Test zur Beendigung der Quarantäne.

Studierende aus dem Ausland, die zum Studium in Deutschland sind, aber mit einem in Deutschland nicht anerkannten Impfsoiff geimpft wurden, haben Anspruch auf kostenlose Tests.

Wo kann ich mich testen lassen und was kostet das?

Die MAZ hat sich im Norden von Teltow-Fläming umgesehen: Das kosten Corona-Tests in den existierenden Teststellen (Stand 13.10.2021).

Aktuelle Zahlen und Statistiken zum Coronavirus

Übersicht für Potsdam und Brandenburg: Wie stark verbreitet sich die Corona-Erkrankung?

Übersicht für Deutschland: Die Gesamtentwicklung, alle Hotspots und Reisewarnungen

Diese beiden Artikel sind kostenlos für alle lesbar, die nachfolgenden regionalen Analysen sind MAZ-Plus-Lesern vorbehalten. Klicken Sie hier, um MAZ-Plus kostenlos zu testen.

Interaktive Karte: Wo sind die Corona-Hotspots in Brandenburg?

Mehr aus Ihrer Region:

Zahlen und Fakten zum Coronavirus in Potsdam

Zahlen und Fakten zum Coronavirus in Potsdam-Mittelmark

Zahlen und Fakten zum Coronavirus in Teltow-Fläming

Zahlen und Fakten zum Coronavirus in Dahme-Spreewald

Zahlen und Fakten zum Coronavirus in Havelland

Zahlen und Fakten zum Coronavirus in Oberhavel

Zahlen und Fakten zum Coronavirus in Ostprignitz-Ruppin

Zahlen und Fakten zum Coronavirus in Prignitz

Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) beobachtet die Lage in den Krankenhäusern. Seit dem 1. Juni müssen Kliniken für die Versorgung von Covid-19-Patienten aber keine Betten mehr reservieren.

Berliner Ring: Der MAZ Newsletter für Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming

Der Newsletter für aktuelle Themen in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

In den beiden Krankenhäusern im Landkreis müssen laut DIVI-Angaben aktuell zwei Covid-Patienten intensivmedizinisch betreut werden. Belegt sind momentan insgesamt elf von 13 verfügbaren Intensivbetten im Landkreis. Ob weitere Corona-Erkrankte aus TF in anderen Krankenhäusern liegen, ist nicht statistisch erfasst.

Von RND/kha/vb