Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Erneut Betrüger im Landkreis erfolgreich
Lokales Teltow-Fläming

Dahme-Spreewald: Betrüger am Telefon

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 08.09.2020
Immer wieder haben es die Betrüger vor allem auf Senioren abgesehen. Quelle: DPA
Anzeige
Dahme-Spreewald

Betrüger aller Art haben immer Saison – das mussten die Polizeibeamten der Inspektion Dahme-Spreewald am Montag wiederum feststellen. Im Tagesverlauf waren insgesamt fünf Anzeigen erstattet worden, da falsche Polizisten versucht hatten, an das Geld von Senioren im Bereich Wernsdorf und Zernsdorf zu gelangen. In vier Fällen scheiterten die Täter, aber in einem Fall wurde ein fünfstelliger Schaden verursacht. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei ausdrücklich vor Betrügern. Immer wieder werden besonders Senioren um ihr Erspartes gebracht. Ob „Enkel“, „Neffe“, „Nichte“ oder auch „Polizist“, die Anrufer haben es immer auf Geld, Schmuck oder andere Wertgegenstände abgesehen.

Vermeintliche Polizisten rufen an, hätten Hinweise auf Betrüger und benötigen die Mithilfe der Angerufenen. Die Anrufer versuchen, Schmuck und Wertgegenstände „für Untersuchungen vorübergehend aushändigen“ zu lassen oder erfragen Kontoverbindungen. Dabei wird auch die Telefonnummer manipuliert, so dass ein tatsächlich existierender Polizeianschluss vorgegaukelt wird, manchmal auch die Notrufnummer 110. Aber auch an der Haustür klingeln angebliche „Polizisten“, wollen ermitteln oder bieten Beratungen an und zeigen dabei gefälschte Dienstausweise vor. Auch hier ist höchste Vorsicht geboten. Ruft jemand unter der Notrufnummer 110 an, kann man sicher sein, dass es sich um einen Betrüger handelt. Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei, auch wenn kein Schaden entstanden ist. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.polizei.brandenburg.de/seite/aktuelle-betrugsphaenomene-im-land-brand/64182.

Von MAZonline