Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Das Super-Landschleicher Dorf
Lokales Teltow-Fläming Das Super-Landschleicher Dorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 29.03.2018
Das Orteingangsschild von Paplitz wurde von den Einwohnern dekoriert. Quelle: Melanie Breitkopf
Anzeige
Paplitz

Die Begeisterung der Einwohner in Paplitz ist groß. Bereits im Jahr 2011 wurde hier für die RBB-Sendung „Landschleicher“ gedreht. Nun war das Team vom RBB am vergangenen Wochenende das zweite Mal zu Gast in Paplitz. Der „Landschleicher“ dreht einmal wöchentlich einen kurzen Film über ein ausgelostes Dorf mit weniger als 2000 Einwohnern. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Sendung hatten die Zuschauer die Möglichkeit abzustimmen, welches Dorf der „Landschleicher“ ein zweites Mal besuchen soll. Aus mehr als 1300 Dörfern setzte sich Paplitz gegen Hohenwutzen und Rosenthal durch.

„Wir haben zunächst gar nicht mitbekommen, dass wir es in die engere Auswahl geschafft haben. Aber dann haben alle mitgevotet“, sagt Ortvorsteherin Marlies Patzer begeistert. Sie freut sich über die große Beteiligung im Ort, vor allem über viele Jugendliche, die sich engagieren und mitmachen. „Alle fühlen sich mit verbunden“, so Marlies Patzer. Beim Arbeitseinsatz in der vergangenen Woche wurden die letzten Vorbereitungen getroffen und unter anderem die Orteingangsschilder mit dem Schriftzug „RBB Super-Landschleicher Dorf“ dekoriert.

Anzeige

Die Filmcrew des RBB besuchte mehrere Orte in Paplitz, um den Zuschauern einen erneuten Einblick in das lebendige Dorfleben und die altbewährten Traditionen zu geben. Das gesamte Team habe Freitagabend begeistert am Country Abend in der Gaststätte von Paul Hannemann teilgenommen, sagt Cornelia Koch vom RBB. Am Samstag zog der „Landschleicher“ dann weiter in Richtung Gutsarbeiterhaus, wo Karen Marsch ehrenamtlich arbeitet und eine Weberei führt. Auch die Feuerwehr, die Kirche und der Backofen wurden im Rahmen der Dreharbeiten besucht.

Die Ausstrahlung der Jubiläumssendung erfolgt am Karfreitag um 18.55 Uhr in „Brandenburg Aktuell“ im RBB.

Von Melanie Breikopf