Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Debüt des Neuen Globe Theaters im „Haus“
Lokales Teltow-Fläming Debüt des Neuen Globe Theaters im „Haus“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 15.09.2019
Immer wieder nimmt das Stück, bis hin zum guten Ende, überraschende Wendung. Quelle: Klemens
Altes Lager

Altes Lager. „Ende gut – alles gut“, lautet die Botschaft des vor fast 350 Jahren vom französischen Dramatiker Molière erdachten Theaterstückes „Die Streiche des Scapin“. Dass die Moral noch immer stimmt und sich das Publikum wegen des gelungenen Mixes aus Schabernack und Zeigefinger noch immer biegt, bewies am Sonnabend der Premieren-Auftritt des Potsdamer Ensembles Neues Globe Theater im Kulturzentrum Das Haus. Rund 40 Zuschauer hatten es sich auf den gemütlichen Sofas bequem gemacht, um das Verwirrspiel um Scheinmoral, Bigamie, Geiz, Gier und ungezügelte Lebensfreude zu verfolgen.

Leibdiener und Lebemann Scapin erweist sich als geschickter Schicksals-Jongleur und verleiht der Handlung ein ums andere Mal eine überraschende Wendung. Dass Reichtum und gesellschaftliche Position nicht vor Dummheit schützen, war wohl schon zu Molières Zeit eine Tatsache und ein guter Bühnenstoff, der noch heute verstanden wird.

Beifall geht postwendend zurück

Den Riesenbeifall am Ende gab das achtköpfige Ensemble postwendend zurück. So aufgeschlossen und herzlich wie hier, schwärmte Regisseur und Darsteller Andreas Erfuhrt, werde man seitens des Haus-Teams und des Publikums nur selten empfangen.

Mit seinem Debüt an dieser Stelle hat sich das 2015 gegründete Ensemble, dessen Repertoire sich um Balance zwischen Ernsthaftigkeit und leichter Kost bemüht, einen Platz im Veranstaltungskalender des Kulturzentrums erspielt. Ein Wiederkommen im nächsten Jahr gilt als ausgemachte Sache.

Von Uwe Klemens

Hobbykicker haben am nächsten Sonnabend wieder die Möglichkeit, mit ihrem Team um den Pokal zu kämpfen. Das beliebte Turnier findet zum 16. Mal auf dem Bolzplatz in der Heidestraße statt. Noch bis zum 20. September können sich Interessierte anmelden.

14.09.2019

Im vergangenen Jahr hat es die meisten Unfälle im Landkreis auf der Bundesstraße 96 gegeben. Vor allem in und um Zossen gab es viele Verletzte. Doch auch Ludwigsfelde, Luckenwalde und Rangsdorf haben Unfallschwerpunkte.

13.09.2019

Im vergangenen Jahr hat es die meisten Unfälle im Landkreis auf der Bundesstraße 96 gegeben. Vor allem in und um Zossen hat es viele Verletzte gegeben. Doch auch in Ludwigsfelde, Luckenwalde und Rangsdorf haben Unfallschwerpunkte.

13.09.2019