Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Der Weihnachtshund
Lokales Teltow-Fläming Der Weihnachtshund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 24.12.2013

Ich bin ja sowas von urlaubsreif! Sie glauben nicht, wie viel ich in den vergangenen Tagen zu tun hatte. In unserer Redaktion gab es einen riesigen Geschenkeberg zu bewachen und solche schwierigen Aufgaben bleiben erfahrungsgemäß am Ende immer an den Kleinsten hängen. Aber ich habe es gerne gemacht. Denn die MAZ-Leser haben ganz fleißig für unsere Weihnachtsaktion gespendet, sodass wird für die Sterntaler-Aktion viele tolle Geschenke kaufen durften. Damit die niemand vor der Bescherung in die Finger bekommt, habe ich die Päckchen mit vollem Körpereinsatz verteidigt. Und heute Abend können sich die Kinder über ihre kleinen und großen Überraschungen freuen.

MAZ-Interview zur Sterntaler-Aktion: „Die Menschen werden berührt“ -  Harald-Albert Swik ist Vorsitzender des Kreisverbandes Fläming-Spreewald des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Der Verband hat die MAZ bei der Sterntaler-Weihnachtsaktion unterstützt. Im Interview freut er sich über den Verlauf der Aktion und die vielen Spenden

In meiner Funktion als Wachhund habe ich natürlich nicht vergessen, auch ein bisschen zu recherchieren. Ich hab noch einmal in den Wunschzetteln der Kinder herumgeschnüffelt und überlegt, was denn nun eigentlich drinnen steckt in all diesen Paketen. Am meisten standen natürlich Spielsachen auf den Listen. Das kann ich gut verstehen, ich hätte auch gerne noch mehr Bälle und Quietscheknochen! Viele Kinder wünschen sich aber auch einen vierbeinigen Freund zu Weihnachten. Von uns gibt es allerdings nur Stofftiere unterm Weihnachtsbaum. Denn ich und meine Artgenossen sitzen zwar gerne unter der Tanne, aber nicht mit einem Geschenkschleifchen um den Hals.

Vierbeiner sind keine Geschenke: Viele Kinder wünschen sich zu Weihnachten ein Haustier. Oft ist die Freude über das Tier nach den Feiertagen schell wieder vorbei. Tierheime stehen tierischen Geschenken deswegen kritisch gegenüber.

Wenn ich an die Bescherung heute Abend denke, dann fängt mein Schwanz gleich an zu wedeln. Ich habe Frauchen schon dabei ertappt, wie sie von der halben Verwandtschaft Geschenke eingesammelt hat. Und meine Nase verrät mir: Ich werden richtig absahnen! Eigentlich verstehe ich diese ganze Aufregung um all die Päckchen, Kisten und Schachteln aber gar nicht. Ist doch egal, was drinnen steckt – Hauptsache, ich darf am Ende das Geschenkpapier zerfetzen!

In diesem Sinne

Wuff und frohe Weihnachten!

Ihre Pina

********

Alle Folgen von Pinas Welt

Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 23. Dezember - Betrunkener geht auf Polizisten los

+++ Nunsdorf: Ein betrunkener Mieter wollte unbedingt laut Musik hören: Als die Polizei wegen Ruhestörung an seiner Tür klingelte, griff er die Beamten mit Fausschlägen an +++ Rangsdorf: Autofahrer wird zur Vollbremsund gezwungen und fährt dabei in Leitplanke +++

23.12.2013
Teltow-Fläming Seit 1987 hat eine Familie alljährlich einen Termin in Berlin - Foto mit dem Weihnachtsmann

Erst eins, dann zwei, dann drei. Nein, es geht nicht um Adventskerzen. Es geht um Familie Linke aus Jüterbog. Seit 1987 fährt sie zum Weihnachtsmarkt am Berliner Alexanderplatz; jedes Jahr gibt es dort ein neues Familienfoto.

23.12.2013
Teltow-Fläming Lkw-Fahrer übersieht rote Ampel und rammt Auto - Frau bei Verkehrsunfall ums Leben gekommen

Einen folgenschweren Fehler hat am Montag ein 52-jähriger Lkw-Fahrer gemacht: Er hat auf der Bundesstraße 101 bei Kloster Zinna eine rote Ampel übersehen und ein Auto gerammt. Die Autofahrerin erlag noch am Unfallort ihren Verletzungen

24.12.2013