Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Der schönste Sachse kommt aus Teltow-Fläming
Lokales Teltow-Fläming Der schönste Sachse kommt aus Teltow-Fläming
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 10.12.2016
Philipp Schneider möchte  „Mister Germany 20217“ werden.  .
Philipp Schneider möchte „Mister Germany 20217“ werden. . Quelle: privat
Anzeige
Schöneweide

Philipp Schneider möchte „Mister Germany 2017“ werden. Am Samstagabend wird sich im Van-der-Falk-Resort Linstow im Landkreis Rostock entscheiden, welcher der 17 schönsten Männer Deutschlands diesen Titel tragen darf. Doch einen Titel trägt der junge Mann mit Wurzeln in Schöneweide schon: Er ist „Mister Sachsen“.

Geboren wurde er in Luckenwalde. Seine Eltern und Großeltern leben in der Kreisstadt und in Schöneweide. Schon als Kind ließ er sich gern fotografieren und hat vor Jahren in Luckenwalde einen Fotowettbewerb gewonnen. Brandenburg ist wohl das einzige Land im Wettbewerb mit drei Vertretern – „Mister Brandenburg“ Konstantin Schaebicke und „Mister Ostdeutschland“ Paul Müller kommen aus Königs Wusterhausen.

Philipp Schneider – mit Friseurin Steffi Schumny – trägt bereits den Titel „Mister Sachsen“. Quelle: privat

Philipp Schneider wohnt seit 2014 in Dresden – und trat daher bei der Sachsenwahl am 6. November in Chemnitz an. Er musste er sich erst im Anzug und dann mit Jeans und freiem Oberkörper präsentieren. Mit dem Titel qualifizierte er sich für die „Mister Germany“-Wahl. Ganz unerfahren ist der 21-Jährige nicht. Vor zwei Jahren belegte er den dritten Platz als „Mister Mitteldeutschland“ und 2015 dritte Plätze bei „Mister Brandenburg“ und „Mister Sachsen“. „Man muss schon ein gewisses Maß an Selbstbewusstsein besitzen, um sich durchzusetzen“, sagt der angehende Physiotherapeut.

Mister Ostdeutschland Paul Müller (links) und Mister Brandenburg Konstantin Schaebicke. Quelle: Manfred Behrens

DLRG-Rettungsschwimmer mit 1,87 Meter

Bereits am Dienstag reiste Philip Schneider nach Linstow. Dort teilt er sich ein Apartment mit „Mister Sachsen-Anhalt“. „Wir verstehen uns gut“, berichtet der. Ein Termin jagt dort den nächsten. Den Fototermin im Schnee mit freiem Oberkörper haben die schönsten Männer Deutschlands schon hinter sich. Mit einer Größe von 1,87 Meter und 78 Kilogramm kann sich der Rettungsschwimmer von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft sehen lassen.

Deutschlands schönste Männer posieren im Schnee. Quelle: dpa

Um gut auszusehen, nutzte er am vergangenen Wochenende die Gelegenheit, sich im Salon von Ute Gartner in Luckenwalde stylen zu lassen. Friseurin Steffi Schumny stutzte Haare und Bart. Wobei auch beim Wettbewerb Stylisten vor Ort ihr Bestes geben, damit die schönsten Männer Deutschlands auf dem Laufsteg noch schöner sind.

Sport treiben und auf die Ernährung achten

Von Philipp Schneiders Familie wird in Linstow niemand dabei sein. „Ich glaube, es ist besser, wenn ich das allein durchziehe“, sagt er. Wobei er ansonsten seine Familie sehr oft besucht. Vor allem freut er sich, dass sich seine Großeltern mit Handy und Internet ausgestattet haben, um die Wahlen verfolgen zu können. „Die drücken natürlich auch die Daumen“, sagt er.

Manchmal sei es schon ein wenig anstrengend, immer gut auszusehen. „Man muss Sport treiben und auf die Ernährung achten“, berichtet er. Um auf dem Laufsteg eine gute Figur zu machen, hat er sich extra eine neuen dunkelblauen Anzug gekauft, der noch ein wenig umgeändert wurde.

Philipp Schneider mit der Startnummer 6

Samstagabend trägt er die Startnummer sechs. Die Veranstaltung wird im Fernsehen gezeigt. Alles wurde bis ins kleinste Detail geprobt. Nachdem ersten Durchgang im Anzug gibt es einen zweiten in Badehose und einen dritten in Jeans und freiem Oberkörper. Zehn Jurymitglieder werden sich die Männer anschauen und ihre Bewertung abzugeben. Fünf Ausgewählte bestreiten dann das Finale. „Natürlich bin ich aufgeregt aber für mich steht der Spaß an erster Stelle“, sagt Philipp Schneider. Schon jetzt freut er sich auf die After-Show-Party.

Wettkampf der Schönen

Deutschlands schönster Mann wird heute Abend in Linstow im Landkreis Rostock gekürt.

Im Finale von „Mister Germany“ treten 17 junge Männer aus zwölf Bundesländern an.

Es ist ein nationaler Schönheitswettbewerb für Männer von 16 bis 35 Jahren. Voraussetzung ist, dass man familiär ungebunden ist.

Der Sieger erhält ein komplettes Outfit – vom maßgeschneiderten Anzug über Hemd und Schuhe bis hin zu und Accessoires.

Der Wettbewerb wird seit 1993 von verschiedenen Veranstaltern ausgeschrieben.

Ein Kandidat aus Brandenburg hat noch nie gewonnen.

„Mister Sachsen“ ist Single und hat keine Kinder. Bewerber dürfen nur dann am Wettbewerb teilnehmen, wenn sie noch keine Kinder haben. Ob Philipp Schneider nach seiner Ausbildung in Dresden bleibt, steht noch nicht fest. Auf jeden Fall macht ihm sein Beruf als Physiotherapeut Spaß und wenn nebenbei flattern Model-Aufträge ins Haus.

Ob er nach seiner Ausbildung in Dresden bleibt oder in eine andere Stadt zieht, steht noch nicht fest. Auf jeden Fall macht ihm sein beruf als Physiotherapeut viel Spaß und wenn nebenbei noch ein paar Model-Aufträge ins Haus flattern, kann das nur von Vorteil sein. Schon als Kind ließ er sich gern fotografieren und hat vor Jahren in Luckenwalde einen Fotowettbewerb gewonnen.

Von Margrit Hahn

Polizei Polizeibericht Teltow-Fläming - Autoknacker in flagranti erwischt
09.12.2016