Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Der tut nix
Lokales Teltow-Fläming Der tut nix
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 18.02.2014

Wau, kaum liegt man mal ein paar Tage faul auf dem Pelz, geraten alle in helle Aufregung, wo ich abgeblieben bin. Aber liebe Leser, keine Sorge, ich bin weder ausgebüxt noch verhungert – ein Beweisbild hat Frauchen vor wenigen Tagen in Auftrag geben.

Die MAZ hat sich an einige Frühstückstische gesetzt und geschaut, was morgens so auf den Teller kommt. Die einen lieben es ausgiebig, andere süß und der nächste steht auf deftig. Egal wie - Hauptsache, es schmeckt.

Ich hab mir einfach ein bisschen länger Zeit genommen, um mich durch den immer größer werdenden MAZ-Papierberg zu wühlen. Dabei stieß ich auf die Forderung nach einem Hundeplatz in Ludwigsfelde. Da bin ich natürlich hellauf begeistert und mit von der Partie! Gibt doch nichts Schöneres, als gemeinsam mit anderen Vierbeinern zu tollen und zu toben. Schade nur, dass aus der ganzen Sache wohl eher ein Gerichtsprozess wird und meine Artgenossen und ich wohl weiter an der Leine zerren müssen.

Wobei es bei manchen Kollegen besser wäre, wenn sie jemand fest im Griff hätte. Dann müsste ich nicht so erschreckende Geschichten aufspüren wie diese: Da hat ein Rottweiler einen Kumpel meines Formats tot gebissen und dessen Frauchen auch gleich noch verletzt. Das ist doch zum Heulen!

Ich würde ja keiner Fliege etwas zu Leide tun – ich kann nicht mal einen Marienkäfer fressen. Glauben Sie nicht? Ist aber so! Mein Chef hat mir kürzlich eines dieser Insekten vor die Schnauze gesetzt, um ein Krabbelkäfer-Massaker zu provozieren. Aber da hat er falsch gewettet. Das Tierchen blieb heile, ich hab mir lieber ein echtes Hundeleckerli von einer netten Kollegin ergaunert. Das kann ich auch ohne Bedenken genießen.

Anders sieht es da mit den Hackfleischbällchen aus, die ein Unbekannter in Großbeeren verteilt hat. Die sind höchstwahrscheinlich vergiftet und tierisch gefährlich. 

Also Freunde, aufgepasst bei der nächsten Gassi-Runde und lieber nur das futtern, was Frauchen im Napf serviert!

In diesem Sinne

Wuff und Tschüss

Ihre Pina

Folge 11: Kein Flughund

Folge 10: Kalter Hund

Folge 9: Die Ballkünstlerin

Folge 8: Der will nur spielen

Folge 7: Terrier auf Tauchstation

Folge 6: Der Weihnachtshund

Folge 5: Wandern ist des Hundes Lust

Folge 4: Ein Hund übernimmt das Steuer

Folge 3: Wilde Zeiten für den Redaktionshund

Folge 2: Zeitungshund mit Schnappatmung

Folge 1: Der MAZ-Redaktionshund stellt sich vor

Mehr zum Thema
Teltow-Fläming Pinas Welt (1) - die Kolumne mit Biss - Der MAZ-Redaktionshund stellt sich vor

Redaktionshund Pina nimmt immer dienstags die Lokalausgaben der MAZ in Dahmeland-Fläming auseinander. Mit ihrem guten Riecher spürt sie dabei die Ereignisse der Woche auf und kommentiert diese auf etwas andere Art und Weise. Einfach tierisch eben.

10.12.2013
Teltow-Fläming Pinas Welt (8) – die Kolumne mit Biss - Der will nur spielen

Redaktionshund Pina nimmt immer dienstags die Lokalausgaben der MAZ in Dahmeland-Fläming auseinander. Mit ihrem guten Riecher spürt sie dabei die Ereignisse der Woche auf und kommentiert diese auf etwas andere Art und Weise. Einfach tierisch eben.

07.01.2014
Teltow-Fläming Pinas Welt (2) - die Kolumne mit Biss - Zeitungshund mit Schnapp-Atmung

Redaktionshund Pina nimmt immer dienstags die Lokalausgaben der MAZ in Dahmeland-Fläming auseinander. Mit ihrem guten Riecher spürt sie dabei die Ereignisse der Woche auf und kommentiert diese auf etwas andere Art und Weise. Einfach tierisch eben.

10.12.2013
Teltow-Fläming MAZ-Interview zum Fall Sebastian Edathy - „Der größte Fehler ist es, nichts zu tun“

Maren Ruden engagiert sich politisch für die Opfer von Kindesmissbrauch. Die Ludwigsfelderin wurde selbst als Jugendliche sexuell missbraucht. Im MAZ-Interview spricht die 51-Jährige über den Fall Sebastian Edathy und ihre eigene Biografie.

17.02.2014
Teltow-Fläming Geschwister-Scholl-Schule und Oberschule "Villa Eisenberg" werden ausgezeichnet - Lehrerpreise für Eichwalde und Dabendorf

Am Montag hat Ministerpräsident Dietmar Woidke Brandenburgs beste Lehrer ausgezeichnet. Unter den Siegern sind auch zwei Lehrer aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald.

17.02.2014
Teltow-Fläming Großbeerener macht verdächtigen Fund - Hackbällchen wird untersucht - Hundebesitzer haben Angst vor Giftködern

Ein Hundebesitzer hat kürzlich in Großbeeren einen beunruhigenden Fund gemacht. Sein Hund hat sich nach dem Genuss eines Hackbällchens übergeben. Nun wird das Fundstück untersucht. Im Ort geht jetzt die Angst vor einem Hundehasser um.

18.02.2014