Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Fest mit Seifenblasen und bunten Luftballons
Lokales Teltow-Fläming Fest mit Seifenblasen und bunten Luftballons
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 11.05.2014
Begeisterung bei den kleinen Gästen: Sie durften selbst Seifenblasen zaubern. Quelle: Andrea von Fournier
Zossen

Das Fest der Vereine in Zossen ist immer wieder ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender. Hunderte von Ehrenamtlichen stellen das Fest gemeinsam auf die Beine. Auch in diesem Jahr zeigten sich bei der elften Ausgabe am Sonnabend im Stadtpark und am Nottekanal 34Vereine, Einrichtungen, Künstler und Verbände. „Das Fest hat einen ganz besonderen Charme und bietet viel Abwechslung für Kinder und Erwachsene“, sagten zwei Besucher aus Ludwigsfelde, die mit ihrer Tochter zum Fest gekommen waren. Sie lobte besonders die neuen Angebote. Vielleicht hatten sie den Wettbewerb „Schwimmende Vehikel“ im Hinterkopf, der in den vergangenen Jahren ausfallen musste. Dieses Mal klappte es. Das Wetter spielte für mehrere tausend Besucher glücklicherweise mit, es blieb bis zum Abend trocken.
Am Nachmittag war es soweit – auf dem Kanal ging es dann recht turbulent zu. Fünf Vereine, unter ihnen die Wünsdorfer Werkstätten und die Jugendfeuerwehr Zossen, hatten die Boote gebaut und traten gegeneinander an. Die Kanalränder waren gesäumt von applaudierenden und anfeuernden Besuchern, auch als der schwimmende Untersatz des E-Werks ins Ziel lief. Den Preis des schönsten Gefährts räumte es ab. Die „Vehikel“-Idee stammt von Andreas Noack. Der meinte überglücklich nach dem Wettbewerb: „So eine Gaudi – nächstes Jahr gibt's hundertprozentig wieder Schwimmvehikel“.
Ein Blick über das Fest bot das Bild eines bunten, friedlichen und entspannten Riesenmarktes. Das es ja auch war: Vereine, Einrichtungen, Künstler und Verbände, die die Vielfalt der Region prägen, präsentierten sich an Ständen oder auf der Bühne neben dem Maibaum.
Da Infotafeln und Gespräche über das Vereinsleben zwar wichtig sind, aber nicht jeden Besucher ansprechen, hatten sich die Standbetreiber etliche Spiele und Aktionen ausgedacht. Natürlich gab es auch genug zu essen und zu trinken. Beliebt war zum Beispiel der Stand der Förderer des historischen Weinanbaus Zesch. Hier konnte der Wein nämlich probiert werden.
Für Kinder waren unter anderem Hüpfburg und Trampolin aufgestellt. Der fünfjährige Sunny und der sechsjährige Julian staubten am Stand des Wassersportclubs Am Mellensee einen Preis fürs Knotenbinden ab. Eigentlich sollte nur der gewinnen, der erfolgreich einen Knoten binden konnte, aber die Vereinsvorsitzende, Seglerin Ulrike Große, und ihr Schüler Kilian drückten großzügig ein Auge zu und ließen kurzerhand beide Jungs gewinnen.
Die Organisatoren des Fests gönnen sich nun einmal eine kleine Pause. „In vier Wochen werten wir diese Veranstaltung aus, und dann beginnt auch schon die Planung des zwölften Festes“, erklärte Mitorganisatorin Britta Büchner.

Von Andrea von Fournier

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite.  Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Teltow-Fläming Bürgermeister Frank Gerhard (SPD) begrüßt Neubürger im Rathaus - Der Liebe wegen nach Ludwigsfelde

Für Umzüge gibt es viele Gründe. Die einen zieht es wieder zurück in die Heimat, andere ziehen wegen des Berufs um. Auch die 55 neuen Ludwigsfelder, die Bürgermeister Frank Gerhard jetzt begrüßt hat, hatten unterschiedliche Gründe. Eine hatte wohl den schönsten, um nach Ludwigsfelde zu kommen.

11.05.2014
Teltow-Fläming Schüler der Flexklassen verbringen eine Lesenacht in der Lindenschule Jüterbog - Ein Hexentanz im Klassenzimmer

Eine Nacht im Klassenzimmer verbringen. Das klingt für viele Schüler nicht gerade nach Spaß. Anders in Jüterbog. Dort haben Erstklässler eine Nacht in der Schule verbacht, sich verkleidet. Heraus kam ein spannender und überhaupt nicht langweiliger Abend.

11.05.2014
Teltow-Fläming Luckenwalder Ernst-Moritz-Arndt-Grundschule präsentiert sich beim Tag der offenen Tür - Zwei Klassen für Abc-Schützen

Die Luckenwalder Ernst-Moritz-Arndt-Grundschule hat am Sonnabend zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Eltern künftiger Grundschule konnten sich umschauen und einen ersten Eindruck gewinnen. Es kamen aber Besucher, die schon keine Kinder zur Schule schicken werden.

11.05.2014