Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming BER-Verkehrsbericht: Mehr Passagiere und Flieger
Lokales Teltow-Fläming

Flughafen BER: Mehr Passagiere und Flieger im Mai

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 03.06.2021
Eine Ryanair-Maschine im Anflug auf die nördliche Landebahn des BER.
Eine Ryanair-Maschine im Anflug auf die nördliche Landebahn des BER. Quelle: Foto:Nadine Pensold
Anzeige
Schönefeld

Die Zahl der in Schönefeld startenden und ankommenden Menschen nimmt wieder zu: Wie die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) am Mittwoch mitteilte, wurden im Mai rund 362 000 Fluggäste am BER gezählt. Das sind knapp 100 000 mehr als noch April. Hintergrund für die wieder steigenden Zahlen sind die Abschwächung der Pandemie in Europa und die Lockerung der Reisebeschränkungen in mehreren Ländern. Seit Beginn des Jahres wurden 1,2 Millionen Passagiere am BER gezählt.

Auch die Zahl der Flüge steigt wieder an: 5400 waren es im Mai, das ist ein Plus von etwa 600 Maschinen zum Vormonat. . Im Mai 2020 starteten und landeten nur rund 2100 Maschinen in Schönefeld oder Tegel, im Mai 2019 waren es 26 100 Maschinen.

Flugverkehr kommt langsam in Gang

„Es mehren sich die Zeichen dafür, dass der Flugverkehr langsam wieder in Gang kommt. Ende Mai hatten wir täglich zwischen 10 000 und 18 000 Passagiere“, so Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup. Damit sei man von der Normalität aber noch immer weit entfernt.

Noch vor einem Jahr, als Deutschland inmitten der Anfänge der Corona-Krise stand, wurden an den Standorten in Schönefeld und Tegel insgesamt nur 52 000 Passagiere während des kompletten Mai abgefertigt. Zum Vergleich: Im Mai 2019 waren es mehr als 3,2 Millionen Fluggäste an den Berliner Airports.

Durch die Reiselockerungen und Entwicklungen der Pandemie nutzen wieder vermehrt Menschen die Möglichkeit, mit dem Flugzeug in den Urlaub zu starten, heißt es in der Mitteilung der FBB, dass die für das Jahr 2021 prognostizierte Zahl von 10 Millionen Fluggästen erreicht werden könnte.

Von MAZonline