Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Wilhelm Vollheit und Helmut Schorn neue Sicherheitspartner
Lokales Teltow-Fläming Wilhelm Vollheit und Helmut Schorn neue Sicherheitspartner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 23.04.2019
Großbeeren hat 2 neue Sicherheitspartner: Helmut Schorn (4.v.r.) und Wilhelm Vollheit (3.v.l.); außerdem auf dem Bild (v.l.): Sicherheitspartner Harald Neumann, Bürgermeister Tobias Borstel (SPD), Revierpolizist Jens Maßow, Sicherheitspartner Jared Tschiersch, Norbert Stäblein, der Ansprechpartner für Sicherheitspartner, und Sicherheitspartner Axel Jung Quelle: privat
Großbeeren

Ab sofort sind in Großbeeren zwei Männer mehr als Sicherheitspartner unterwegs: Wilhelm Vollheit und Helmut Schorn. Sie bekamen jetzt von Bürgermeister Tobias Borstel (SPD) und Revierpolizist Jens Maßow ihre Ernennungsurkunden und verstärken nun das bisherige „Kleeblatt“ mit Harald Neumann, Norbert Stäblein – die beiden Großbeerener Vorreiter –, Jared Tschiersch und Axel Jung.

Weil die Bestellung der neuen Sicherheitspartner genau vor Ostern noch kam und rechtzeitig zum sogenannten Monatstreffen, waren „die Neuen“ gleich zu ihrer ersten Besprechung dabei und konnten anschließend auch gleich ihre erste Weiterbildung erleben.

Ansprechpartner für Sicherheitspartner ist Norbert Stäblein. Er freut sich über die neuen Männer im Team und erklärt: „Mit dieser Verstärkung können wir in Großbeeren und seinen Ortsteilen besser auftreten und den Kontakt zwischen Bürgern, Polizei und Gemeinde herstellen.“ Gleichzeitig ist ihm dieser Gedanke wichtig: „Weitere Mitstreiter sind willkommen, besonders Frauen.“

Sicherheitspartner sind ehrenamtlich sozial engagierte Einwohnerinnen oder Einwohner einer Gemeinde. Sie tragen keine Waffen und wirken mit Polizisten und Ordnungsamt-Mitarbeitern der Gemeinde für die örtliche Sicherheit. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind das Vorbeugen, vor allem um Straftaten zu verhindern, und Gespräche mit allen Einwohnern, um über Zusammenhänge, die zu Straftaten führen können, aufzuklären.

„Es geht dabei um Abschreckung möglicher Täter und der Information von Bürgern, darüber, was diese selbst tun können“, so Norbert Stäblein.

Von Jutta Abromeit

Die Tourist-Information im Kulturzentrum „Das Haus“ in Altes Lager startete an den Osterfeiertagen in die neue Saison. In der sogenannten „T-Info“ können sich Besucher über sämtliche touristische, kulturelle und kulinarische Angebote der Region schlau machen.

22.04.2019

Das Osterfest war für die Kinder- und Jugendfeuerwehr Altes Lager ein guter Anlass, den Zusammenhalt in der Gruppe zu stärken. Bei einer Radtour durch die Gemeinde Niedergörsdorf suchten sie zudem einen Schatz.

22.04.2019

Sein Name ist in Dahmeland-Fläming wohlbekannt: Der Tenor Björn Casapietra wird in diesem Jahr mehrere Konzerte in der Region geben. Den Anfang macht er in einer Gegend, die er als seine Heimat bezeichnet.

22.04.2019