Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Großbeeren Diedersdorfs Schlossherr: Vermiete keine Räume an die AfD
Lokales Teltow-Fläming Großbeeren Diedersdorfs Schlossherr: Vermiete keine Räume an die AfD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 23.10.2019
Wehrt sich gegen die Vorwürfe: Der Inhaber vom Schloss Diedersdorf Thomas Worm Quelle: Privat
Großbeeren

„Ich stelle der AfD keine Räume für ihren Landesparteitag am 9. und 10. November auf meinem Schloss Diedersdorf zur Verfügung“, sagt Inhaber Thomas Worm und wehrt sich vehement gegen die aktuell gegen ihn kursierenden Gerüchte in Zeitungen, auf Flyern und im Internet. Derzeit werden anonyme Flyer an die Bewohner in Diedersdorf verteilt, wo das behauptet wird. Zuvor hatte der Tagesspiegel mehrfach berichtet, dass der kommende Landesparteitag der Berliner AfD im Schloss Diedersdorf stattfindet,weil die Partei in Berlin bei der Suche nach Räumen zahlreiche Absagen kassiert hatte. Antifa-Gruppen machen trotz der Dementi des Schlossherrn im Internet mobil und ruft zur „Wut-Demo“ in Diedersdorf auf.

In fast jedem Briefkasten in Diedersdorf landete vor einigen Tagen ein anonyme Flyer. Darin heißt es: „Das Hotel Schloss Diedersdorf will am 9. und 10. November der Berliner AfD Räume für deren Landesparteitag zur Verfügung stellen“, heißt es darin. Zudem wird Worms selbst eine rechte Einstellung unterstellt. Ein weiterer Vorwurf folgt: „Er duldet extrem rechte Gruppen in seinen Räumen und schützt diese, indem er öffentlich leugnet, seine Räume für deren Veranstaltung zur Verfügung zu stellen.“ In dem Flyer wird dazu aufgerufen, Thomas Worm mitzuteilen, dass sie (die Anwohner) nicht damit einverstanden sind, wenn sich in ihrer Nachbarschaft Rechtsradikale treffen. Dazu wurde die Telefonnummer und Email-Adresse des Schlossherrn veröffentlicht.

Worms: Ich beschäftige seit Jahren Flüchtlinge und Ausländer

Thomas Worm wird seitdem extrem angefeindet, weist den Inhalt des Flyers zurück: „Das stimmt einfach nicht und es ist nicht schön, was manche Dorfbewohner so erzählen. Das sind ja schon Stasi-Methoden. Ich stelle der AfD keine Räume für ihren Landesparteitag im November zur Verfügung. Wir hatten schon mal sowas ähnliches letztes Jahr zum Oktoberfest. Es würde mich interessieren, wer den Flyer verfasst hat und warum anonym?“ Thomas Worm und seine Mitarbeiter werden beschimpft und bedroht. „Ich werde als Nazi beschimpft. Ich beschäftige seit Jahren Flüchtlinge und Ausländer vieler Nationen und bin froh, dass ich diese habe. Das ist mir unverständlich, dass so ein Zeitungsartikel sowas auslöst. Außerdem leben wir in einer Demokratie.“

Hier sollte angeblich der Parteitag der AfD stattfinden: Das Schloss Diedersdorf Quelle: MAZ Archiv

Trotz des Dementis macht die Antifa im Internet mobil. In einem polemischen Bericht auf der linken Seite www.indymedia.org mit der Überschrift „Kein AfD-Parteitag im braunen Schloss Diedersdorf!“ wird Worms scharf angegangen. Er müsse „in eine mittelprächtige Panik verfallen sein, als er den Namen seines Hotels im Tagesspiegel als neue Location des Berliner AFD-Landesparteitages las“, heißt es darin. „Die Folge war jedenfalls, dass der facebook-Account des Hotels Schloss Diedersdorf in den nächsten Tagen hektisch immer wieder postete, es fände dort kein Parteitag statt, und die Geschichte sei eine Falschmeldung.“ Die Antifa geht offenbar weiterhin davon aus, dass der Parteitag der AfD in Diedersdorf stattfindet und ruft zur Wut-Kundgebung auf.

Antifa plant Wut-Kundgebung in Diedersdorf

Großbeerens Bürgermeister Tobias Borstel (SPD): „Ich habe mit Herrn Worm gesprochen. Er hat mir versichert, dass er keine Räume an die AfD für den Landesparteitag im November zur Verfügung stellt.“ Unter der Überschrift „AfD Landesparteitag zu Brei stampfen“ ruft die Antifa im Internet für Freitag um 16 Uhr zur Wut-Kundgebung vor dem Schloss Diedersdorf auf.

Und was sagt die Polizei? Pressesprecher Heiko Schmidt: „Bei der Versammlungsbehörde wurde Mitte Oktober eine Versammlung vor dem Schloss Diedersdorf für den 25.10.2019 durch eine Privatperson angemeldet. Thematik: „Kein Raum der AfD…“. Die Anmeldung wurde jedoch zurückgenommen und auch nicht erneuert. Insofern liegt der Versammlungsbehörde keine Versammlungsanmeldung für den 25.10.2019 vor dem Schloss Diedersdorf vor.“

Von Marlene Schmidt

Der Schuldner- und Insolvenzberater saß seit 2006 in den Räumen der Alten Molkerei in Großbeeren. Jetzt hat er die Kündigung bekommen und weiß nicht, wohin. Wie geht es nun weiter?

21.10.2019

Sein Amtsantritt als Rathaus-Chef sorgte für Wirbel. Die Kommunalpolitik spaltete sich. Großbeerens Bürgermeister Tobias Borstel (SPD) blickt auf seine ersten 502 Tage im Amt. Und er kann Kurioses vermelden: Die verschwundene Akten sind wieder da!

18.10.2019

Mit der zehnten Bluesnacht hat der Kulturverein Großbeeren Samstagnacht sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Im Gemeindesaal musizierten unter anderem Black Patti und Crazy Hambones.

13.10.2019