Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Großbeeren Diese Sportstätten könnte es in Großbeeren geben
Lokales Teltow-Fläming Großbeeren Diese Sportstätten könnte es in Großbeeren geben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:26 12.02.2020
Die Sportstätten in Großbeeren sollen Zuwachs erhalten. Quelle: Krischan Orth
Anzeige
Großbeeren

Wie sportlich will Großbeeren sein? Sportlicher als jetzt, dürfte die Antwort lauten, die Christian Schäfer darauf gibt. Der in Großbeeren niedergelassene Arzt und begeisterte Sportler stellte im Bauausschuss Überlegungen zur Sportentwicklung im Ort vor. Es ging dabei um mehrere Vorhaben mit einem Volumen von fünf Millionen Euro. Die Unterstützung der Ausschussmitglieder war ihm sicher.

Aussicht auf Fördermittel

Hintergrund von Schäfers Auftritt war die Aussicht auf Fördermittel. Darauf hätten ihn Landes- wie Kreissportbund hingewiesen. Um auf eine entsprechende Liste der Sportstättenförderung zu kommen, bedürfe es lediglich einer – unverbindlichen – Willensbekundung der Kommune, dass sie Sport-Projekte unterstützen wolle.

Der spurtende Gemeindevertreter

Um was es dabei geht, präsentierte Schäfer den Ausschussmitgliedern dann dank der tätigen Mithilfe von Dirk Steinhausen (WfG). Weil der in der Alten Molkerei installierte Beamer nicht betriebsbereit war, spurtete Steinhausen kurzentschlossen zum eigenen Auto, um seinen eigenen Beamer zu holen, der dann die Darstellung von Schäfers Computer auf die großen Leinwand warf.

Ein Haus für alle Vereine

Im Mittelpunkt der Präsentation stand ein Haus der Vereine, das laut Schäfer aber nicht nur den Sportvereinen Großbeerens offenstehen sollte. Möglich wäre es auch, einen zweiten Platz für die Hockeyspieler anzulegen. Auch eine sogenannte Kalthalle, also nicht geheizte Halle, mit Kunstrasen für die Fußballer neben dem Fußballplatz sei wünschenswert; ebenso eine Gemeinschaftshalle der Kampfsportler und nicht zuletzt zwei neue Tennisplätze.

Optimal denken, flexibel handeln

„Wir hätten gern ein Empfehlungsschreiben der Gemeinde für die Sportstättenförderung“, sagte Schäfer. Und er schob gleich hinterher: „Es geht nicht um feste Pläne.“ Der Ausschussvorsitzende Ralf Pächnatz-Löwendorf (CDU) signalisierte Zustimmung. „Früher haben wir immer optimal gedacht und flexibel gehandelt. Das sollten wir wieder tun“, sagte er.

Die Entwicklung der Gemeinde

Steinhausen nahm das Thema zum Anlass, noch etwas grundsätzlicher zu werden. „Wo wollen wir uns hinentwickeln? Das ist die Frage, der wir uns zeitnah widmen sollten“, sagte er. Und erntete dafür zustimmendes Kopfnicken aus der Runde.

Von Ekkehard Freytag

Im Landkreis Teltow-Fläming mussten zwei Menschen auf den gefährlichen Corona-Virus aus China getestet werden. Das berichtet die Kreisverwaltung in dieser Woche.

12.02.2020

Der gelbe Sack reißt zu schnell. Dafür bietet die gelbe Tonne nicht genug Platz. Für und Wider gibt es in der Diskussion um die Entsorgung von Leichtverpackung reichlich. Nach einer Petition aus Luckenwalde soll sich der Kreistag nun mit der Frage beschäftigen.

12.02.2020

Am Dienstag sind Unbekannte im Birkenhainer Ring in Großbeeren sowohl in eine Wohnung als auch in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Die Täter hebelten die Balkon- und Terrassentüren auf und durchwühlten alle Räume.

12.02.2020