Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Großbeeren Gummi-Matten für den Preußler-Schulhof
Lokales Teltow-Fläming Großbeeren Gummi-Matten für den Preußler-Schulhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:16 13.02.2020
Gesperrtes Spielgerät auf dem Hof der Otfried-Preußler-Schule Großbeeren. Quelle: Krischan Orth
Großbeeren

Kies oder kein Kies – das war hier die Frage. Im Großberener Bauausschuss wurde über die Frage diskutiert, welcher Bodenbelag rund um das künftige große Spielgerät an der Preußler-Schule verlegt werden soll. Letztlich einigte man sich darauf, Fallschutzmatten aus Gummigranulat als Belag zu empfehlen.

Vier Varianten

Die Verwaltung hatte vier Varianten zur Auswahl gestellt. Die erste sah die bisherige Lösung – Kies – vor, bei dem lediglich neuer Kies ausgebracht werden sollte. Die zweite sah Rindenmulch vor. Die dritte bezog sich auf Gummi-Matten. Und die letzte auf ein fugenloses Tartanfeld, das großflächig verlegt werden sollte. Bauamtsleiter Lutz Ritter sah bei keiner Variante „nur Vor- oder Nachteile“.

Zerbröselnder Belag

Der Ausschussvorsitzende Ralf Pächnatz-Löwendorf (CDU) sprach sich gegen die Kies-Lösung aus, da der Kies mit in die Schule getragen werde, Kleidung und Schuhe verschmutze und damit auch geworfen werde. Ritter brachte als Argument gegen den Rindenmulch ein, dass dieser schnell „zerbrösele“. Gegen die fugenlose Tartan-Fläche, die kostspieligste Variante, wandte Ritter ein, dass diese durch Baumwurzeln beschädigt – und dann nur aufwendig zu reparieren sei.

Offene Gestaltungsfragen

Am Ende wurde deutlich, dass die Variante drei mit einzelnen Matten die deutlichste Fürsprache erhielt. Es wurde zwar angemerkt, dass die Fugen der Matten aufreißen könnten und dies auch eine Unfallgefahr berge, doch sah dies die Mehrheit der Mitglieder offenbar als nicht so gravierend an. Letztlich votierten fünf Ausschussmitglieder für die Matten-Lösung, bei einer Enthaltung. Offen ist allerdings noch die Gestaltung der Fläche um das künftige Spielgerät, wie auch des Schulhofes.

Lesen Sie auch:

Von Ekkehard Freytag

Die Gemeinde will sportlicher werden. Und dazu sollen neue Sportstätten beitragen. Die Überlegungen dazu wurden im Bauausschuss vorgestellt.

12.02.2020

Im Landkreis Teltow-Fläming mussten zwei Menschen auf den gefährlichen Corona-Virus aus China getestet werden. Das berichtet die Kreisverwaltung in dieser Woche.

12.02.2020

Der gelbe Sack reißt zu schnell. Dafür bietet die gelbe Tonne nicht genug Platz. Für und Wider gibt es in der Diskussion um die Entsorgung von Leichtverpackung reichlich. Nach einer Petition aus Luckenwalde soll sich der Kreistag nun mit der Frage beschäftigen.

12.02.2020