Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Großbeeren Zalando konzentriert Logistik im Brandenburg Park
Lokales Teltow-Fläming Großbeeren Zalando konzentriert Logistik im Brandenburg Park
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 29.04.2019
Der Projektentwickler VGP baut im Brandenburg Park Genshagen (Stadt Ludwigsfelde) eine weitere große Logistik-Halle Quelle: Jutta Abromeit
Genshagen

 Der deutsche Mode- und Schuh-Versandhändler Zalando baut im Brandenburg Park Genshagen ein neues Logistikzentrum. Das bestätigte Basak Tezcan, Leiterin der Unternehmenskommunikation in Berlin, am Freitag.

Bis Ende des Jahres soll die neue Zalando-Halle am Nordrand dieses Industrie- und Gewerbeparks bezogen sein, sie werde 20.000 Quadratmeter Lagerfläche haben, so Tezcan. Und sie informiert, dass mit diesem Neubau die beiden bisherigen Standort im Güterverkehrszentrum (GVZ) Großbeeren und im Industriepark Ludwigsfelde verlassen werden. Dort arbeitet Zalando derzeit auf 27.000 beziehungsweise 9000 Quadratmetern.

Ludwigsfelde bietet viele Vorteile für Mitarbeiter

„Wir ziehen alle unsere insgesamt 170 Mitarbeiter für das weitere Wachstum unseres Geschäftes in einem modernen Logistikzentrum in Ludwigsfelde zusammen“, erklärt die Firmensprecherin. „Der neue Standort in Ludwigsfelde bietet viele Vorteile für unsere Mitarbeiter: moderne Innenausstattung und Automatisierungstechnik, welche die Arbeitsprozesse unterstützt.“

Bei diesen Arbeitskräften handele es sich ausschließlich um direkt bei Zalando Beschäftigte, erklärte Tezcan; zu Mitabeitern von Zalando-Dienstleistern könne man nichts sagen. Einer der Dienstleister ist Doc Data, die Firma ist mit einer großen Logistikhalle an der Märkischen Allee ebenfalls im GVZ Großbeeren ansässig. Dort waren oder sind nach unterschiedlichen Angaben um die 1000 Menschen beschäftigt.

VGP baut für Zalando

Der Online-Versandhandel Zalando war 2008 von David Schneider und Robert Gentz nach dem Vorbild des US-Versandhändlers Zappo gegründet worden. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin, ist jedoch inzwischen in ganz Europa aktiv.

Gebaut wird die Halle im Brandenburg Park von der in Düsseldorf ansässigen Firma VGP Industriebau. Deren Geschäftsführer Darius Scheible erklärt auf MAZ-Nachfrage, die neue Halle werde bis zum Herbst fertig gestellt sein; „sie wird zusätzlich zur Lagerfläche 3000 Quadratmeter an Büro- und Sozialräumen haben.“

Immer neue Ansiedlungen

Das wird die fünfte derartige Halle von VGP im Brandenburg Park, mindestens eine weitere ist außerdem geplant. Sie soll auf der inzwischen geräumten vormaligen Ackerfläche südlich der Ludwigsfelder Straße zwischen Parkallee und B 101 entstehen. Dort lässt Decathlon bauen, ein französischer Hersteller und Händler mit den Geschäftsfeldern Sportgeräte und Sportbekleidung.

Die VGP-Halle mit dem Lidl-Online-Lager im Brandenburg Park Genshagen (Stadt LudwigsfeldeKreis Teltow-Fläming) Quelle: Jutta Abromeit

Wie berichtet baut VGP solche Immobilien europaweit spekulativ auf Gewerbeflächen an zentralen Verkehrsknoten. VGP-Geschäftsführer Darius Scheible sagt: „Ludwigsfelde ist einer der größten der 21 VGP-Gewerbeparks, die wir in Deutschland derzeit betreiben. Der Standort hat sich sehr gut entwickelt, und wir sind über die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen vor Ort sehr erfreut“.

Darius Scheible, einer der vier VGP-Geschäftsführer Quelle: VGP

In der bisher größten Logistikhalle im Brandenburg Park ging auf 50.000 Quadratmetern Lidl im vergangenen Jahr mit einem Online-Handel an den Start.

Des weiteren kamen 2018 die Berliner Firma Stolze Stahl Waren GmbH (SSW) dazu, ein Großhandel für Haushaltswaren und Küchenbedarf, Def-Shop, ein Online-Handel für Streetwear und Hip Hop Klamotten, wie die Firma sich selbst nennt, und Lillydoo, ein Online-Händler für Baby-Pflegeprodukte.

VGP ist nach eigener Angabe ein führender europäischer Entwickler, Betreiber und Eigentümer qualitativ hochwertiger Logistik- und Gewerbeimmobilien. Das Unternehmen verfüge über Flächen von 5,6 Millionen Quadratmetern, der strategische Schwerpunkt liege auf der Entwicklung von Gewerbeparks.

Gegründet wurde VGP 1998 als Familienunternehmen in der Tschechischen Republik, es beschäftigt rund 180 Mitarbeiter. Heute besitzt und betreibt VGP Objekte in zwölf europäischen Ländern direkt und über VGP European Logistics, ein Joint Venture mit der Allianz Real Estate. Im Dezember 2018 habe der Bruttovermögenswert von VGP einschließlich 100 Prozent des Joint Venture rund 1,94 Milliarden Euro betragen. VGP ist an den Börsen Euronext in Brüssel und Prague Stock Exchange gelistet.

Von Jutta Abromeit

Seit mehr als zehn Jahren schon soll es in Großbeeren besser gestaffelte Eltern-Beiträge geben.

25.04.2019

Die Kommunalpolitik in der Gemeinde Großbeeren ist im Umbruch: Seit dem Streit um das Wohngebiet An den Saufichten 2015 und den scharfen Auseinandersetzungen im Bürgermeisterwahlkampf 2018 ist die einst hochgehaltene Einigkeit dahin.

23.04.2019

Weitere zwei Männer haben nun in Großbeeren ein wachsames Auge auf Ordnung und Sicherheit.

23.04.2019