Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Hertha-Stadion im Brandenburg-Park?
Lokales Teltow-Fläming Hertha-Stadion im Brandenburg-Park?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 30.03.2017
Marcel Penquitt, Präsident des Ludwigsfelder FC, empfände ein Hertha-Stadion als Bereicherung für die Stadt. Quelle: foto: peter Degener
Ludwigsfelde

Bundesliga-Fußball im Brandenburg Park? Warum nicht? Noch ist das Ludwigsfelder Gewerbegebiet neben dem Berliner Olympia-Park als Ort für das neue Stadion von Hertha BSC im Rennen. „Das sind die beiden Standorte, mit denen wir weiterarbeiten werden“, erklärte Vereinspräsident Werner Gegenbauer Donnerstag.

„Wir sind positiv davon überrascht, dass die Machbarkeitsstudie auch uns berücksichtigt hat“, sagt Rainald Walkemeyer, Geschäftsführer der Brandenburg Park Immobilien GmbH. Das Architektur- und Planungsbüro Albert Speer und Partner hatte im Auftrag des Vereins zunächst über 50 mögliche Stadion-Standorte in und um Berlin auf ihre Eignung geprüft. Zwei blieben übrig.

Igel: „Das ist für die Stadt eine riesengroße Auszeichnung.“

„Natürlich sind wir als Ludwigsfelder hoch erfreut darüber, dass wir nach wie vor im Rennen sind“, so Bürgermeister Andreas Igel (SPD). „Das ist für die Stadt eine riesengroße Auszeichnung.“ Die Voraussetzungen im Brandenburg Park seien gut, um hier ein Fußball-Stadion zu errichten. So eine Spielstätte wäre eine weitere wichtige Komponente bei der Entwicklung der Stadt. Igel zufolge bräuchte man im Falle des Stadion-Baus auch eine bessere Verkehrsanbindung, um die Fans mit Bahn und Bus zu den Bundesliga-Spielen zu bringen. Das käme auch den vielen Ein- und Auspendlern zugute, die täglich nach Ludwigsfelde, Berlin oder in andere Orte zur Arbeit fahren.

„So ein Stadion wäre auch für uns als größter Sportverein der Stadt eine absolute Bereicherung“, sagt Marcel Penquitt, Präsident des knapp 470 Mitglieder starken Ludwigsfelder FC. Penquitt räumt dem Brandenburg Park gute Chancen als Stadion-Standort ein. „Wenn man mal nach München guckt: Da liegt die Allianz-Arena des 1. FC Bayern auch ein Stück weit außerhalb der Stadt.“ Der Brandenburg Park liegt 9 Kilometer südlich der Berliner Stadtgrenze.

Walkemeyer: „Wir bieten Planungsrecht und Flächen.“

Allerdings ist Hertha BSC ein in Berlin verwurzelter, am 25. Juli 1892 gegründeter Traditionsverein. „Da kann man sich natürlich fragen: Was will so ein Berliner Verein in Brandenburg?“, gibt Brandenburg Park-Chef Rainald Walkemeyer zu bedenken. „Was wir bieten können, sind Flächen und Planungsrecht. Letztlich liegt die Standortentscheidung bei Hertha BSC“.

Die Alte Dame will bis 2025 in einer eigenen, vollständig privat finanzierten Fußballarena mit 55 000 Plätzen und nicht wie bisher im Berliner Olympia-Stadion spielen. Klarer Standortfavorit der Vereinsspitze und Hertha-Mitglieder ist nicht Ludwigsfelde, sondern der Olympia-Park. Das hat eine Befragung ergeben.

Von Frank Pechhold

Fahndungserfolg für die Polizei: Am Donnerstag hat sie einen 28-Jährigen festgenommen, der verdächtigt wird, bei einer Messerstecherei am Bahnhof Zossen einen 21-Jährigen lebensgefährlich verletzt zu haben. Ihm wird von der Staatsanwaltschaft ein versuchtes Tötungsdelikt zur Last gelegt.

30.03.2017

In den vergangenen Nächten waren Einbrecher in der Region unterwegs. In Luckenwalde schnitten sie einen Container auf, waren aber offenbar an den darin gelagerten Reifen nicht interessiert. Zwischen Thyrow und Trebbin wiederum stahlen Kupferdiebe etwa 70 Meter Kabel von der B101-Baustelle. Schaden: 3500 Euro.

30.03.2017

Mit einer überzogenen Reaktion hat ein Jäger am Mittwoch versucht, böllernde Jugendliche in Schach zu halten. Weil er mit seinem Gewehr hantierte und die Luft geschossen hat, ermittelt nun die Polizei gegen den Mann. Der 63-Jährige muss womöglich seine Waffen abgeben.

30.03.2017