Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Innovationspreis für ETB Electronic in Klausdorf
Lokales Teltow-Fläming Innovationspreis für ETB Electronic in Klausdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 29.07.2019
Serielle Fertigung von Elektronik-Bauteilen bei ETB: Eine Mitarbeiterin steuert den Fertigungsprozess am Computer.  Quelle: Susanne Schmitt
Klausdorf

„Es muss in den Augen leuchten“, Jürgen Gentzsch Geschäftsführer der ETB Electronic in Klausdorf, spricht mit Begeisterung über seine Arbeit. ETB fertigt Leiterplatten und andere Elektronikbauteile für industrielle Anwendungen in Schiffbau, der Automobilindustrie, Mess- oder Medizintechnik an und ist für die Prozesssteuerung und die Organisation der Fertigung jetzt mit dem Top-100-Innovationspreis ausgezeichnet worden.

ETB-Electronic-Geschäftsführer Jürgen Gentzsch mit der Auszeichnung TOP 100 für das Innovationsmanagement im Unternehmen ETB-Electronic-Geschäftsführer Jürgen Gentzsch mit der Auszeichnung TOP100 für das Innovationsmanagement im Unternehmen Quelle: Susanne Schmitt

Wie das funktioniert, ist in der Werkhalle zu sehen. Für jede Leiterplatte gibt es einen individuellen Bauplan, einzelne Bauteile setzen die Mitarbeiter von Hand auf die Leiterplatte. Größere Serien werden maschinell gefertigt und über eine Software gesteuert. Der Ablauf ist so gestaltet, dass jederzeit zu sehen ist, in welchem Stadium sich der Fertigungsprozess eines Bauteils befindet. Verschiedene Aufträge können nach kurzen Umrüstzeiten bearbeitet werden, von der Einzelfertigung über zu Miniserien mit verschiedenen Varianten bis hin zu Großserien. Dafür ist eine lückenlose Dokumentation notwendig um den Qualitätsanforderungen der Kunden zu genügen.

Innovation, Prozesse und Organisation überzeugten Jury

Das hat auch die Jury des Innovationspreises überzeugt. Wissenschaftler und Unternehmensberater bewerten jedes Jahr das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen und die daraus resultierenden Innovationserfolge. Hier, so das Urteil der Top-100-Juroren, „überzeugte ETB Electronic in der Kategorie ‚Innovative Prozesse und Organisation’ “.

Einzelfertigung von Leiterplatten: Eine Mitarbeiterin setzt Bauteile von Hand auf eine Leiterplatte nach einem individuellen Bauplan.  Quelle: Susanne Schmitt

Die Auszeichnung sei eine Gemeinschaftsleistung aller im Unternehmen, betont Gentzsch. 190 Mitarbeiter hat ETB Electronic an den Standorten Klausdorf, Erkner und Hannover, die meisten in Klausdorf. Dort ist das Unternehmen in den vergangenen Jahren kräftig gewachsen. 2016 wurde die neue Produktionshalle mit 2800 Quadratmetern eingeweiht.

Neue Halle mit 1500 Quadratmetern geplant

In den kommenden Jahren soll der Standort weiter ausgebaut werden, ein Hallenneubau mit 1500 Quadratmetern ist geplant. „Wir wachsen im Augenblick um 15 bis 20 Prozent im Jahr“, erläutert Gentzsch, der schon seit 42 Jahren am Standort tätig ist. Ihm ist es gelungen die frühere Betriebsstätte „Bauelektronik Klausdorf“ gleich nach der Wende in ein neues Unternehmen zu überführen. Der Kontakt zur ETB Electronic in Hannover kam auf der Leipziger Messe im Frühjahr 1990 zustande. Gentzsch: „Am Tag 1 nach der Wiedervereinigung sind wir mit 35 Leuten durchgestartet.“

Mitarbeiter werden selbst qualifiziert

Neue Mitarbeiter werden laufend gesucht. „Wir qualifizieren in der Regel selbst“, sagt Gentzsch. Fachfremde und Seiteneinsteiger werden in bis zu acht Monaten in der Fertigung umgeschult. Eine ehemalige Friseurin arbeite jetzt in der Lackierung, ein früherer Koch sei wegen der familienfreundlichen Arbeitszeiten zu ETB gekommen.

Das Unternehmen bietet zwei Arbeitszeitmodelle an. In diesem Jahr beginnen sieben neue Auszubildende bei ETB. Gentzsch will durch Praktika bei Schülern Begeisterung für die Technik wecken und vor allem mehr Frauen für die Firma gewinnen. Sobald er gezeigt habe, wie abwechslungsreich die Arbeit ist, habe er schon oft erlebt, dass „die Augen leuchten“.

Von Susanne Schmitt

Die Veranstaltung in Dahme hat mittlerweile Tradition: Dort kommt der Verein „Fahrzeug-Legenden“ aus Doberlug-Kirchhain alljährlich vorbei. In diesem Jahr nahmen 140 Fahrzeuge teil, auch Fahrer aus Tschechien und der Schweiz hatten sich angemeldet.

28.07.2019

Kubanischer Abend in der Kulturscheune Thyrow mit der Band „Conexión Cubana“: Mit viel Liebe zum Detail gelang es den Organisatoren um Gertrud Klatt erneut, kubanisches Flair in den Innenhof der Kulturscheune zu bringen.

28.07.2019

Vor 20 Jahren haben Peter Mühmel und Detlef Faust die Carbotec GmbH, die ihren Sitz heute in Zeesen hat, gegründet. Mittlerweile führt letzterer das Unternehmen gemeinsam mit seinem Sohn Stefan Faust. Das Jubiläum wird in diesem Jahr groß gefeiert – unter anderem mit einem Gewinnspiel für MAZ-Leser, die zwei 1000-Euro-Gutscheine gewinnen können.

27.07.2019