Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Lesungen rund um das Thema Fontane
Lokales Teltow-Fläming Lesungen rund um das Thema Fontane
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 28.06.2019
Antje und Martin Schneider sowie Angela Stoll (vorn). Quelle: Veranstalter
Dahme/Altes Lager/ Wiepersdorf

Anlässlich des Festjahres zum 200. Geburtstag des Schriftstellers Theodor Fontane, welches in Brandenburg am 30. März eröffnet wurde und am 30. Dezember endet, dürfen sich auch Literaturliebhaber aus dem Süden des Landkreises Teltow-Fläming über spannende Veranstaltungen freuen. Den Anfang machen am Sonntag das Heimatmuseum Dahme/Mark und der Kulturverein Dahme/Mark mit einem musikalisch-literarischen Nachmittag. Um 15 Uhr startet die Veranstaltung mit Antje und Martin Schneider sowie Angela Stoll im Dahmer Museum unter dem Motto „Sicherheit is nich – Theodor und Emilie Fontane: Ehebriefwechsel“.

Humorvoller Zugang zu Leben und Werk

Wer die köstlichen Briefe schon las, welche das Ehepaar Fontane im Laufe seines gemeinsamen Lebens während der zahlreichen, meist arbeitsbedingten, Trennungen wechselte, weiß um den Humor, der sich in ihnen findet, aber auch um die Spuren, die zu den Werken und nicht zuletzt zu der menschlichen Haltung und Integrität des Paares führt. Eine kleine Auswahl der Briefe wird am Sonntag ein möglichst vielschichtiges Bild dieser Künstlerehe vorlegen. Bereits in der szenischen Erarbeitung von Ehe-Briefwechseln anderer berühmter Paare haben die beiden Schneiders und Stoll bewiesen, dass ihnen dieses Metier liegt.

In gleicher Besetzung, dann jedoch unter dem Titel „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“, werden sie am 6. Juli um 19 Uhr im Kulturzentrum „Das Haus“ in Altes Lager Fontane zu Gehör bringen. Dann jedoch nicht in Form eines Briefwechsels, sondern anhand ausgewählter Texte des Dichters.

Vom Dichterfürsten inspiriert

Einen gänzlichen anderen Zugang zum Fontane-Thema gesucht und gefunden hat man in der neuen Stiftung Schloss Wiepersdorf. Mit den drei ehemaligen Wiepersdorf-Stipendiaten Thomas Hettche, Martin Mosebach und Antje Rávik Strubel werden am 18. und 25. September sowie am 30. Oktober drei Literaten im Literaturgespräch zu Wort kommen, die sich in ihren Werken mit Fontane oder seinem Werk beschäftigt haben. Da das Künstlerhaus derzeit saniert wird, finden die Abende jeweils im Kuhstall des Potsdamer Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte statt.

Von Isabelle Richter/ Uwe Klemens

Brandenburg Doppelmörder von Elias und Mohamed - Vorerst keine Sicherungsverwahrung für Silvio S.

Ob der Kindermörder Silvio S. nach seiner Haftstrafe noch in einer Sicherungsverwahrung untergebracht wird, wird sich frühestens in 15 Jahren entscheiden. Das Landgericht Potsdam hat die Entscheidung darüber vertagt.

01.07.2019

In Sperenberg sind am Mittwochabend zwei Fahrzeuge der Jugendfeuerwehr zusammengestoßen. Dabei wurden alle elf Insassen verletzt, sechs Jugendliche und zwei Erwachsene kamen kurzzeitig ins Krankenhaus.

30.06.2019

Jürgen Würtele aus Blönsdorf ist der Meinung, Naturliebhaber sollten sich nicht nur auf die Politik verlassen. Immerhin könne auch jeder in seinem eigenen Garten einen kleinen Beitrag für eine bessere Umwelt leisten. Wie das geht, hat er der MAZ einmal erklärt.

27.06.2019