Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Betrunkener Mann beschädigt sein Auto
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Betrunkener Mann beschädigt sein Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 15.08.2019
Der betrunkene Mann schleifte sein Fahrzeug weiter an einer Betonbegrenzung entlang. Quelle: Stefan Puchner/ dpa
Jüterbog

Eine Frau befuhr mit ihrem Pkw am Mittwochabend gegen 22.12 Uhr die Treuenbrietzener Straße in Richtung Stadtzentrum Jüterbog, als sie einen Funkenschlag vom Grünstreifen wahrnahm.

Sie fuhr langsamer und stellte fest, dass ein Pkw Audi auf dem Grünstreifen an einer Betonplatte entlang schliff.

Die Pkw-Fahrerin wendete daraufhin und wollte sich vergewissern, ob es dem Fahrer des Pkw gut geht. Dabei stellte sie fest, dass der Mann stark alkoholisiert war.

Sie verständigte die Polizei. Polizisten nahmen den Mann mit auf die Polizeiinspektion und veranlassten dort eine Blutprobe.

Der 44-Jährige war aufgrund seiner starken Alkoholisierung nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und neben der Fahrbahn mit einer Betonbegrenzung kollidiert, an der er dann entlangfuhr und dabei stark sein Fahrzeug beschädigte.

Die Beamten fertigten eine Strafanzeige und übergaben den Vorgang an die Kriminalpolizei.

Von MAZonline

Nachdem sich mehrere Anwohner der Straßen Galgenberg und Fröhdener Siedlung über Lärm und Erschütterungen beschwert hatten, plant die Verwaltung, Risse zu sanieren und die Betonplatten mit einer dünnen Asphaltdeckschicht zu überziehen. Die Bauleistung soll bereits im September vergeben werden. Anwohner Reinhard Schulze wartet derweil noch immer auf eine Lösung.

15.08.2019

Jaqueline Neumann vom Bürgerbündnis Jüterbog will als Bürgermeisterin die städtischen Finanzen auch ohne externe Berater in den Griff kriegen. Die Kandidatin ist zurzeit unermüdlich unterwegs.

14.08.2019

Zum ersten Mal beteiligte sich die Jüterboger Kinderbibliothek in diesem Jahr am Brandenburger Lesesommer. Der Erfolg blieb nicht aus, so dass es die Aktion auch 2020 wieder geben soll.

14.08.2019