Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Drittklässler feiern Schwimmfest im Freibad
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Drittklässler feiern Schwimmfest im Freibad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 14.06.2019
Beim Spiel „Ball über die Schnur“ hatten die Lindenschüler die beste Taktik. Quelle: Isabelle Richter
Jüterbog

Großes Getümmel herrschte am Freitagvormittag im Jüterboger Freibad. Wie jedes Jahr stand für die Grundschüler der Jahrgangsstufe 3 wieder das große Schwimmfest an. Neben der Linden- und Schollschule sowie der evangelischen Grundschule aus Jüterbog nahm auch die GrundschuleThomas Müntzer“ aus Blönsdorf an dem Spektakel teil.

Das Schwimmfest wird seit Jahren von Bernd Hofmann organisiert. Zum Hintergrund erklärt der Schulsportberater des Landkreises Teltow-Fläming: „Wir machen das immer mit den dritten Klassen, weil ab da im Land Brandenburg offiziell die Schwimmkurse für die Grundschüler beginnen.“

Blönsdorfer Grundschüler greifen an

Das Gelernte mussten die Schüler zum Abschluss beim Schwimmfest gleich in mehreren Disziplinen unter Beweis stellen. Doch die schnelle Fortbewegung im Wasser reichte nicht allein, um das Duell gegen die anderen Klassen zu gewinnen. Auch eine gute Taktik und Koordination wie beim Spiel „Ball über die Schnur“ sowie Muskelkraft beim Tauziehen im Wasser waren gefragt.

Nach den ersten Durchgängen konnte die Lindenschule gut vorlegen, sie gewannen gleich mehrere Spiele hintereinander. Die Grundschule Blönsdorf wollte aber auch noch ein Wörtchen mitreden und schlug die Lindenschüler sogar im Tauziehen.

Während der Wettkämpfe wurden die Schüler von ihren Lehrern und Muttis kräftig angefeuert. Quelle: Isabelle Richter

Schwimm- und Abschlussfeste wie diese sind in den Schulen bei den sommerlichen Temperaturen gerade ziemlich angesagt, wie Badleiter Knut Werner berichtete. Aktuell könne sich das Freibad vor Anfragen kaum retten. „Es kommen Schulklassen aus Luckenwalde, Treuenbrietzen und Jessen zu uns“, so Werner.

Knapper Zeitrahmen für Schwimmkurse

Auch die Schwimmkurse mit den Vorschülern der Jüterboger Kitas seien trotz des in diesem Jahr extrem geringen Zeitrahmens geschafft worden. Da die Ferien schon so zeitig beginnen, war es trotzdem knapp und nicht alle konnten ihr Seepferdchen-Abzeichen machen. „Wir haben die Gesamtstundenzahl nicht ganz erreicht“, berichtet Knut Werner. Durch die vielen Feiertage in den letzten Wochen seien viele Schwimmstunden weggefallen – auch während des Waldbrandes hatte die Stadt Jüterbog die Kurse wegen des Rauches abgesagt.

Darüber hinaus war es zu Beginn der Schwimmkurse teilweise sogar noch zu kalt. „Bei unter 18 Grad Wassertemperatur dürfen wir die Kinder nur in Absprache mit den Eltern ins Wasser lassen“, erklärt der Badleiter. Aufgrund der aktuell hitzigen Temperaturen hofft Knut Werner aber darauf, dass die Familien der Kinder das Freibad den Sommer über oft nutzen, damit die Kinder nicht gleich wieder aus der Übung kommen.

Von Isabelle Richter

An diesem Wochenende fahren Mitglieder des Jüterboger Heimatvereins zum 10. Stadtfest der hessischen Partnerstadt Aßlar. Sie kommen nicht mit leeren Händen und haben Klosterbruder, Schmalzstullen und Ablassbriefe im Gepäck.

14.06.2019

Auf beiden Schulgeländen des Jüterboger Gymnasiums wurden vor kurzem mehrere Fahrräder geklaut. Die Schüler haben danach zumindest die Möglichkeit, sich die Kosten für ihr gestohlenes Fahrzeug vom Träger zurückzuholen. Was Betroffene dabei beachten müssen, hat der Landkreis Teltow-Fläming erklärt.

13.06.2019

Wegen der bevorstehenden umfangreichen Sanierungsarbeiten zieht die Wiesenschule ins Gebäude der Pestalozzischule um. An den letzten Unterrichtstagen helfen die Schüler beim Umräumen.

13.06.2019