Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Bürgermeister-Kandidaten amtlich bestätigt
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Bürgermeister-Kandidaten amtlich bestätigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 05.07.2019
Am 1. September haben die Jüterboger die Wahl zwischen vier Bewerbern. Quelle: Monika Skolimowska/ dpa
Jüterbog

Der Kampf um den Chefsessel im Jüterboger Rathaus hat zwar schon lange begonnen, trägt aber seit Donnerstagabend auch offiziellen Charakter. Im Beisein von zwei der drei Gegenkandidaten zum Amtsinhaber und weiterer Zuhörer wurde seitens der Wahlleiterin die Gültigkeit der erforderlichen Unterstützerunterschriften für alle drei Bewerber und damit auch die Gültigkeit der Wahlvorschläge formell bestätigt. Von diesem Prozedere ausgenommen ist Bürgermeister Arne Raue (WsJ), der sich nach seiner ersten, achtjährigen Amtszeit zur Wiederwahl stellt, als Amtsinhaber dafür aber keine Unterstützerunterschriften benötigt.

Jetzt geht der Wahlkampf richtig los

„Mein Wahlkampf geht jetzt erst richtig los“, sagt Dirk Marek, der als Einzelkandidat antritt und kommunalpolitisch bislang nicht in Erscheinung trat. „Wenn man, wie ich, angestellt und gleichzeitig selbstständig ist, muss man seine Zeit schon sehr einteilen, auch wenn man an Kommunalpolitik sehr interessiert ist“, sagt Marek. Die erste Hürde in Form von mindestens 44 Unterstützerunterschriften zu nehmen, hat der Jüterboger nicht dem Zufall überlassen, sondern im Bekanntenkreis und bei Gesprächen mit Bürgern um Unterstützung geworben. Die in Auftrag gegebenen Wahlplakate sind fertig. Im nächsten Amtsblatt will Marek sich ausführlich vorstellen.

Unterstützung auch aus der Bevölkerung

Glücklich über ihre Zulassung ist auch Jaqueline Neumann (BBJ). „Wichtig war mir, dass die Unterstützer nicht nur aus unserem Bürgerbündnis, sondern auch aus der Bevölkerung kommen“, sagt Neumann, die ebenfalls im Bekanntenkreis und am eigenen Info-Stand um Unterstützung bat. „Ein Flashmob mit weiteren 25 Unterstützern wurde abgesagt, weil die Liste schon voll war“, erzählt die Jüterbogerin. In einer Infobroschüre will das Bürgerbündnis nicht nur die eigene Kandidatin, sondern auch die Mitbewerber zu Wort kommen lassen.

Zusammenarbeit über Grenzen hinweg

Per Werbezetteln und in Bürgergesprächen um Unterstützung geworben hat auch Clemens Neumann, der zwar SPD-Mitglied ist, dennoch aber als Einzelkandidat antritt. Mit eigenen Plakaten will er um Zusammenarbeit über Partei- und Bündnisgrenzen hinweg werben.

Von Uwe Klemens

9,7 Millionen Euro besser als geplant: Der Jahresabschluss 2014 sorgte beim Landkreis für Freude – und bei Jüterbogs Bürgermeister für Empörung.

05.07.2019

Ferien- und Urlaubszeit herrscht auch im Luckenwalder Kreishaus. Deshalb hat die Verwaltung ihre Sprechzeiten jetzt verkürzt. Ohne Termin wird den Bürgern nur noch dienstags und donnerstags geholfen.

05.07.2019

Ein neuer Ausschuss wäre ein „zahnloser Tiger“, sagt Danny Eichelbaum (CDU) und fordert einen Löschhubschrauber. Die AfD will lieber mehr Feuerwehrautos. Doch in einer Sache sind sich die Parteien in Teltow-Fläming einig.

08.07.2019