Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Adventsfeier der Flüchtlingshilfe
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Adventsfeier der Flüchtlingshilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 08.12.2019
Die Kinder spielten bei dr Adventsfeier der Flüchtlingshilfe Jüterbog eine wichtige Rolle. Quelle: Felix Walter
Jüterbog

„Gemeinsam im Advent“ – unter diesem Motto veranstaltete die Flüchtlingshilfe Jüterbog ihr nun schon zweites Adventsfest im Abtshof in Jüterbog. Eingeladen war jeder, egal, ob jung oder alt. Und geboten wurde den Besuchern all das, was die vorweihnachtliche Adventszeit so schön und besonders macht.

Ali Moraly von der Kreismusikschule spielte ein Violinkonzert. Quelle: Felix Walter

Das Angebot war tatsächlich umfassend. Dazu zählte ein internationales Büffet mit Kuchen und Gebäck aus verschieden Ländern, ein Lagerfeuer, an dem man Stockbrot backen konnte, Bastelmöglichkeiten für die kleinen und großen und allumfassend eine gemütliche Atmosphäre, in der man sich kennenlernen und austauschen konnte.

Musikalischer Auftakt

Gemeinsam einen schönen Nachmittag im Advent verleben. Nach Ansicht der Besucher konnte man das im Abtshof definitiv. Den musikalischen Auftakt gab zu Beginn Ali Moraly aus Syrien. Er ist als Geigenlehrer an der Kreismusikschule tätig. Zur gemeinsamen Adventsfeier steuerte er ein kleine Konzert für Solo-Violine bei.

Dank an die Besucher

Anschließend bedankte sich die ehemalige Pfarrerin und aktive Sprecherin der Flüchtlingshilfe Jüterbog Mechthild Falk bei den Besuchern für deren Teilnahme. Zudem wies sie darauf hin, wie wichtig es ihr und der Flüchtlingshilfe ist, einen Ort der Begegnung zu schaffen und aufrechtzuerhalten.

Von Felix Walter

Als dramatisch schildern Kämmerer und Bürgermeister die finanzielle Situation Jüterbogs. Weil für manche Investitionen das Geld für den Eigenanteil fehlt, wird auf einige Fördermittel verzichtet.

07.12.2019

Steffen Marwitz hat in Schlenzer Haus und Grundstück aufwändig geschmückt. Inzwischen haben sich schon etliche Besucher das Lichterspektakel angeschaut.

06.12.2019

Mit einer „lebenden Krippe“ überraschte Sabine Kidciak die Bewohner des Johanniter-Seniorenzentrums in Jüterbog. Die Betreuerin brachte Esel, Kälbchen und Minischwein von ihrem Bauernhof mit.

06.12.2019